Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): niederrichten

niederrichten

, v.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:

I zu Boden bringen
  • niderrichten und zu tod schlagen
    15./16. Jh. NürnbRatsbrf. 209
II wie niederlassen (I) 
  • will er [Sohn eines Handwerksmeisters] sich alsdan niderrichten, soll ime das maister-stügk zu machen nachgelassen werden
    1549 Wien/BuchgewO. 27
  • wann sich der erbholden ainer der leibaigenschaft ledig machen ... und sich in ander orten niderrichten wolte
    1590 Steiermark/ÖW. X 88
  • wellicher sich mit seiner ehrlichen erlehrndten khunnst ... nider zu richten begert
    1622 BeitrSteirG. 23 (1891) 13
  • ob sichs begäb das ein pök sich im aigen oder dorf G. oder V. zu hauß niderrichten und bachen wolte
    17. Jh. NÖsterr./ÖW. IX 43
  • soll sich niemand ... unterstechen, ohne ... vorwissen der gerichtsobrigkeit sich zu verheirathen, auch nit ausser gericht heuslich niderzurichten 
    18. Jh. Salzburg/ÖW. I 328