Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Nonnenmacher

Nonnenmacher

, m.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
Person, die Tiere unfruchtbar macht
  • Peter Hug, der rote nonnenmacher 
    1399 HeilbronnUB. IV 831
  • bedorffte eyn armer man eyns nonnenmechers, so sien sie onuerbonden desshalben zu keyner eigentschafft, sondern sie mogent nonnemecher, koche oder pfiffer nemen
    1458 Saar/GrW. II 22
  • die nunnenweid mag ein yglich vogt ... inn dem kreisz der herschaft Baden lichen, vnd sol ein yglich nunnenmacher ... schweren, den kreis der herschaft allejar ... ze erfaren
    1490 Argovia 3 (1862/63) 190
  • er [der oberst knecht] hatt dem nonnenmachern ouch das ampt zů lyhen
    1541 BaselRQ. I 1 S. 379
  • [Verleihung einer Zunftordnung für die] nonnenmacher, so pferd und vieh im fuͤrstenthumb W. schneiden
    1551 Reyscher,Ges. XII 187
  • es wird geredet, daß das vih mit seegen sprechen pfleget verheilet zu werden; wie solcher mißbrauch abzuthun. concl. es sollen ... die schäffer und nonnenmacher deßwegen erinnert und gewarnt werden
    1714 WürtJbVk. 1955 S. 63
  • daß keiner ... seine fohlen und anderes vich ... anderwerts schneiden und verhailen lassen solle, außer bei denen von Heiligenberg hierzu bestellten meisteren, ... in dem fall aber einer oder mehrere von denen bestellten nonnenmacheren durch den schnitt und verhailung ihres vichs beschädiget und darumb bei dem Heiligenberger oberamt klagbar einkommen wurden, solle dem- oder denselben ... gebührendes recht verschaffet werden
    1731 ÜberlingenStR. 669
  • hierauf ward ... der articul betreffend die competenz eines obristen knechts in ansehung der strafen, der scharfrichtern, wasenmeistern, todtengräbern, caminfegern und nonnenmachern verlesen
    1779 BaselRQ. I 2 S. 1026
  • freiheit eines nonnen- und gelsenmachers 
    1801 ZBayrLG. 23 (1960) 274