Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Notgeld

Notgeld

, n.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:

I Abgabe

I 1 Tribut
  • scandlice nydgyld ... us syn gemæne
    1. Viertel 11. Jh. Wulfstan,Hom. 271
  • debita soluam agilde neadgild 
    oJ. altenglisch/AhdGl. IV 683
I 2 Einfuhrzoll
  • dat niemen gheene merserie en bringhe binnen Ghend, hij en spreke na ten huuse daer men dnootgheld ontfaet ende secghe wat sij brinct
    1349 MnlWB. IV 2520
II größerer Vermögensteil in Wertgegenständen als Rücklage in Notzeiten
III
  • nood-geld, das geld, so zu abtragung der criminalkosten angelegt wird
    1768 BremWB. III 243
IV Ersatzgeld
  • das papiergeld (... meist eine art von nothgeld), enthält nur eine anweisung auf reelle münze, für jeden inhaber
    1817 Klüber,ÖffRecht 554
V Schulden
unter Ausschluss der Schreibform(en):