Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Notzoger

Notzoger

, m., Notzogner, m.

Person, die eine Notzucht begeht
  • so man den notzoger an chumpt man vächt in an gericht wol
    1295 Schwsp.(Kurzform II/Eckh.) LR. Art. 254 (Kt)
  • ist, daz eyn m[an] eyne maget noteget ... vnde cvmt iz vor gerichte, der notzoger de sol irem vater geben hvndert pvnt, vnde se zv der e nemen
    1. Hälfte 14. Jh. Schwsp.(Kurzform/Gr.) Art. 201 l (Kz1)
  • auch ist eyns borgmans huß unde eyns scheffin hus fry. wer daryn kommed, abe he wol den lip virwircht hette, darzu ynsal man yme nicht thuͤn, ane die mit dryer handen stucken behafft weren: strassenroubere, noidzongere ... [Auslassung im Text]
    1364 MarburgRQ. I 487
  • [handhafft:] auff einen nötzoger [aL.: notzerer] schol man binden ein frauwenkleit, das blutig flecken habe; das schullen die scheppfen beschauwen vnd auch sagen, das sie ein hanthaft auff im gesehen haben, das man dem clager billich richte
    Ende 14. Jh. BambStR.(Parigger) § 233
  • von notczogner 
    um 1400 LiegnitzStRb. 15
  • daz ... unser gnade ... dieben ... mordern, notzogern ... oder die iemand an sinen libe ... beschedigten, nit schirmen nach zu helffe komen sal
    1401 Ladenburg 698
  • begriffet man aber den notzegere, was se maget, man sol in lebendich begraben; was se wip, man sol im beine vnde arme med einer delen ab stozzent vnde da nach den hals
    um 1410 Schwsp.(Kurzform/Gr.) Art. 254 (Kz2)
  • notzoger ... die dann todswirdig sind
    1481 ArgauLsch. I 129
  • noitzoiger ... sal man an vyr phele uf eine frassen bynden ... und sal dar eynen dorren eichen pfol ... uff syn herz setzen, da sal dye jene en beseyt hait, dry die ersten sleyge uf thun unde der henger vortan
    15. Jh. Rau,BeitrFrkf. 197
  • notzoger, violator
    1561 Maaler 308va
unter Ausschluss der Schreibform(en):