Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Oberberghauptmann

Oberberghauptmann

, m., Oberberghauptleute, pl.

oberster Beamter des Bergwesens eines Territoriums
  • oberbergkhaubtman G.E.v. Lehneisen
    1606 ActaBrandenb. II 615
  • mit ... einwilligung beider seitiger ober- und berghauptleute 
    1701/02 Gross,Clausthal 144
  • sollen dergleichen berg-leuth unter unsers ober-berg-hauptmanns und berg-amts direction jhre eigene stadt obrigkeiten, wochen- und jahr-maͤrckte ... zu geniessen haben
    1718 Reyscher,Stat. 585
  • wir ... gebieten ... unseren ober- und berg- hauptleuten, ober- und berg-aemtern, ... daß sie diese unsere ernste willens-meynung allen bergleuten ... wissend machen
    1739 CAug. Forts. I 1 Sp. 1374
  • das ober-berg-amt zum Freiberge in Kur-Sachsen bestehet 1) aus dem ober-berg-hauptmanne ... 3) dem ober-bergmeister
    1757 Estor,RGel. I 1091
  • in Sachsen ist ... ein subordinirtes bergcollegium errichtet, welches aus dem directore, ober- und berg-hauptmanne und verschiedenen berg-commissionsraͤthen besteht
    1758 v.Justi,Staatsw. II 265
  • die unmittelbare direction [des Bergamtes] fuͤhrt gewoͤhnlich ein oberberghauptmann, berghauptmann, auch viceberghauptmann
    1803 v.Berg,PolR. III 388