Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Oberhauptmann

Oberhauptmann

, m., idR. pl. Oberhauptleute

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:

I beim Militär- und Verteidigungswesen: höherer Offizier, auch Oberbefehlshaber einer Flotte (Beleg Mitte 15. Jh.), in Mechelen Vorsteher der Schützengilde
  • do schickede en islik stad ere hovetlude up ere schepe, de dat volk regeren scholden; men boven alle de hovetlude wart myt vulbort der stede gesettet en overhovetman, dar se alle up waren scholden
    Mitte 15. Jh. LübChr. III 268
  • denselben hauptleuten allen solle auch zugeordent werden, das ye zehen under in einen oberhaubtman haben
    1492 Eyb,Gedenkbuch 77
  • ordnung, wie sich die ober und under hauptleüth, auch die zeügherren mit fürsehung der gassen-kettinen, schuss-gaettern, geschütz und anderm ... hallten sollen
    1549 ZSchwabNeuburg 1 (1874) 361
  • hat ain ers. rat ... für notwendig geacht, den oberhauptleuten zuͤ befelhen ... ir underhauptleut ... zuͤ sich in ire heuser zuͤ erfordern
    1560 AugsbChr. VIII 33 Anm.
  • dat den overhooftman altyts gestelt sal wesen by der weth ter voorgaande denominatie van de gemeyne guldebroeders
    1574 Mechelen/Reintges,Schützengilden 343
  • [beim artillerie-staab] ober-hauptmann 
    1658 RAbsch. IV 91
  • daß ... in einen jeden viertl ein ober-hauptmann ... sambt zwey anderen zugebnen haupt-leuthen verordnet ... werden
    1704 Stolz,WehrverfTirol 237
II höherer Beamter mit Polizei- und Verwaltungsfunktionen und im Bergbau
  • unsere ober-hauptleute, amtleute und schoͤssere, welche unsere amte verwalten
    1552 CAug. I 42
  • sollen sie sich ... geen Oppeln zu dem wolgebornen unnserm lieben getreuen Hannsen von Opperstorff, freyherrn zur Aich und Fridstain, hochermelter khu. m. etc. ratt und oberhaubtman daselbst, verfuegen
    1557 Zivier,SchlesBgw. 46
  • unsern lieben, getreuen verordneten oberhauptmann und räten ufm gebierge
    1572 Franken/Sehling,EvKO. XI 362
  • jeder kogh hefft ock sin overhovetman und dickgreve, dem ock sin underhovetmännern und dickeidigern attribuert ... werden
    Ende 16. Jh. QSchleswHolst. V 77
  • der secretarius [soll] ... zur nachricht alle vierteljahr ein richtig verzeichnis, was vor cantzleygebuͤhr und faͤlle einkommen, unsern oberhauptmann uͤberreichen, damit er ... uns dieselbe zu berechnen haben muͤege
    1606 Anhalt-Bernburg/KritJurWB. 5. u. 6. Alphabet 123
  • befehlen wir ... unsern land-drosten, ober-hauptleuten, drosten, hauptleuten und beamten, auch burgermeistern und rahtmaͤnnern in unsern staͤdten, daß sie ... diese unsere verordnung denen aemtern, gilden und zuͤnfften kund machen
    1692 Faber,Staatskanzlei I 158
  • da jemands vermeynte, daß ihme unser bergmeister unbilliges aufflegte, der soll seine beschwerung an unsern ober-hauptmann oder amts-verwalter gelangen lassen
    1698 Span,Bergsp. 9
  • wir befehlen ... unseren ober-hauptleuten, drosten, beamten, magistraten und gerichts-sassen, dieses in ihrem district uͤberall kund zu machen
    1734 HadelnPriv. 377
III oberster Leiter oder Regierungsvertreter eines Landes, Kreises oder Bündnisses, in Schlesien Landeshauptmann mit Oberaufsicht über Verwaltung, Gericht und Militär
  • wo aber dem cleger an irkainem endt die billichait des rechten nit vorhulffen wurde, alsdann mag der cleger zupflucht haben an die oberhawbtmann der lanndt
    1498 SchlesLehnsUrk. I 51
  • herren J.F., churfürst ... zu Sachssen ... her Ph., lantgraf zu Hessen, als oberhauptlewt der protestirenden stende und schmalkaltischen bündnuss
    1546 EgerChr. 52
  • [Unterschrift:] oberhauptmann und räthe im hause Jägerndorf
    1561 Schlesien/Sehling,EvKO. III 450
  • [Graf v. Wertheim als] oberhauptmann [der fränkischen Ritterschaft]
    1562 JbFrkLf. 22 (1962) 206
  • E.V.v.P., ober-hauptmann in Thuͤringen
    1568 Moser,KreisAbsch. I 544
  • was ... den respect und bestattung aines oberhaubtmans in Schlesien anlangt, dieser artikel ist nun weiter undisputierlich
    1572 Fellner-Kretschmayr II 361
  • [es soll] ein jeder beklagtter in seiner angebornen sprach, teutsch oder polnisch beclaget werden, es wolle dann die sach fur vnser oberhaubtman vnnd rhät gelangen, auff solchen fall sollen sich beede theil vornehmblich der teutschen sprach gebrauchen
    1599 Zivier,SchlesBgw. 335
  • oberhauptmann des bernburgischen fürstentums
    1610 ArchivarHistoriker 339 Anm. 65
  • damit die cognition recht vndt ohne allen verdacht moͤge ergehen, wollen wir vnsere cammer ... hinfurter dergestalt bestellen, daß vnser oberhaubtmann, vndt einer auß vnsern gelehrten raͤthen von der regierung ... denselben sachen beywohnen
    1611 CCMarch. VI 1 Sp. 217
  • auf des herrn oberhauptmanns und herren raͤthe anmuthen
    1657 HadelnPriv. 281
  • H.v.W., ober-caͤmmerer, geheimer rath, cammer-præsident, ober-hauptmann des leipziger crayses
    1664 Moser,Hofr. I Beil. 353
  • [leich-procession churfuͤrst Friedrich Wilhelms zu Brandenburg:] die schnuͤre am himmel trugen ... der von Somnitz, ober-hauptmann in Lawenburg
    1720 Lünig,TheatrCerem. II 628
  • e.k.m. ... ist bekannt, daß ich als oberhauptmann der lande Lauenburg und Bütow ... die juridiquen des jahres in Lauenburg zweimal bereisen ... müsse
    1730 ActaBoruss.BehO. V 1 S. 3
  • so bald wir die stelle eines ober-hauptmanns wiederum besetzen werden
    1765 NCCPruss. III 672
unter Ausschluss der Schreibform(en):