Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Oberhofmarschallamt

Oberhofmarschallamt

, n.

auch -marschallenamt 
das einem Oberhofmarschall übertragene Amt und die ihm unterstellte Behörde
  • wir ... befehlen ihme ... unser oberhoffmarschalnambtt ... mit krafft dieses unsern brieffes
    1606 ActaBrandenb. II 1
  • zum haupt-mittel unserer hof-ordnung und verfassung ist ... die verwaltung unsers ober-hof-marschall-amts [geworden]
    1698 CCBrandenbCulmb. II 1 S. 8
  • das ober-hof-marschall-amt, samt seinen raͤthen, assessoribus und bedienten
    1719 Lünig,TheatrCerem. I 303
  • von allen taxablen sachen, welche bey unserer geheimen cabinets-cantzley, ober-hoff-marchallen-ambt, und kriegs-raths-collegio vorfallen
    1730 Reyscher,Ges. XVII 1 S. 415
  • das oberhofmarschallamt ist eine vorzuͤgliche befreite gerichtsstelle
    1790 Thomas,FuldPrR. III 249
  • die landstaͤndischen deputirten haben ihre ankunft zu Cassel ... unserm oberhofmarschallamte zu melden
    1830 Pölitz,Verf. I 1 S. 607
unter Ausschluss der Schreibform(en):