Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Oberschreiber

Oberschreiber

, m.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
Leiter, Vorsteher einer Schreibstube
  • uberschreyber 
    1362 Schmidt,ErfurtKanzlei 50
  • hiebie sint gewest ... unsir obir marschalck ... unde ... unser obirschriber, unde andere gloubwirdige lute
    1436 PaulinzelleUB. 372
  • [von der statschribery] das man her J. dem oberschriber by sime lone den 52 ℔ ₰ ... und der stette huss, darinn er sitzet, und so vil holtzes ... als er darin bedorffe, sol lasse bliben
    1. Hälfte 15. Jh.? StraßbUB. IV 2 S. 154
  • lauts marcgrave A.'s oberschreibers hand ...
    1467 JenaUB. II 252
  • de vorbenomede besitter des lehnes eyneme jowelken personen des rades unde deme overscrivere schal geven teyn nye hildensemsche penninge
    1468 HildeshUB. VII 384
  • hern B. ... vnsern oberschrieber 
    1482 ErfurtRatGB. 401
  • de predicant, secretarius, overschriever ... schöln hebben twe büte van unsen parte
    1565 Westphalen,Mon. IV 1856
  • haben bißher schultheiß und gericht einen jeden in haltender geschworner steur in beisein spitalmaister und oberschreibers für sich erfordert
    1609 WürtLändlRQ. II 163
  • bey dermaliger abwesenheit des herrn gerichtschreibers mit zuziehung des ad hunc actum specialiter angeholten hiesigen oberschreibers 
    1769 Wagner,Civilbeamte I 97
unter Ausschluss der Schreibform(en):