Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): obligieren

obligieren

, v.


I (sich) verpflichten, verbinden
  • soelen ... onse ... naecomelinge daer voer verbonden sijn ende obligeert den ... M. ... die voerseede rente te betalen
    1399 LimbOorkt. 204
  • hiertoe verbindende ende obligerende de zelue contrahenten
    1525 Strieder,Notariatsarch. 28
  • van wegen eyner handtschrifft, darinne sick ... mester M. ... dem cleger obligert und vorplichtet hedde
    1543 LübRatsurt. III 348
  • so dem creditor oder glaubiger das pfand nit vberantwort, sonder allain obligiert wirdt, vnd bey dem gelter bleibt ... so haißt das in latein pignus
    1546 Perneder,Inst.(1546) 88r
  • obligirn, sich verbinden, verschreiben
    1668 Schirmer,KaufmWB. 137
  • wann aber eine frau für sich allein und für sich selbst vor gericht obligirt, auch solche obligation mit beiziehung eines beiständers aufgerichtet hat
    1678 Salzburg/QNPrivatR. II 2 S. 121
  • ist ain jeder schuldig und obligiert, die mauern und bezeinung, soweit sich sein obligation erstrecket, solcher gestalt zu versichern ..., damit durch das rindvich ... nicht schäden geschiche
    1694 Grass,BeitrRGAlpw. 247
II verschreiben
  • heeft ... J. onse winne ons te pande gesat ende geobligeert vier boenre erfs
    1395 LimbOorkt. 200
  • obligyrt odir verbonden syn
    1521 Schulz,FremdWB. II 227
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):