Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Öhmdmessen

Öhmdmessen

, n.

das 1Messen (I) von Öhmd (I) 
  • soll es im hew vnd embdmessen also gehalten werden, wann der messer ein viertheil einer wannen messen will, vnd das hew oder embd auffgelickert oder erschuͤt ligt, so soll er geringsweiß darauff herumb gehn, das nidertretten, die meßruhten mitten darein stecken, dieselbig dem hew oder embd gleich nidertrucken, vnd wann also zween schuch darauß kommen, ist es ein viertheil
    WürtLO. 1621 S. 820