Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Öler

Öler

, m.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
wie Ölschläger 
  • ain auswendiger öler wann er hie fail hat geit die ganz fasten ain phunt öl, stellet er aber ainen andern öler an sein stat, der müesät auch ain phunt öl geben dem richter
    Mitte 15. Jh. NÖsterr./ÖW. VIII 1032
  • dise ordnung ist denen ölern an heut offentlich im rat furgelesen und bevolhen, ins stat puech ze schreiben, auch inen im ernst aufertragen worden, derselben öler ordnung nach verscheinung 14 täg gehorsamblich nachzukhumen
    1547 Wien/ArchDiplomatik 7 (1961) 297
  • die oeller [dürfen] allain, was den oelhandel ... betrifft ... fail haben vnnd verkauffen
    1569 Wien/Schmelzeisen,PolO. 405
  • der oler oder kerzenzieher
    17./18. Jh. Abraham a Sancta Clara/DWB. VII 1277
unter Ausschluss der Schreibform(en):