Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): opfern

opfern

, v., offern, v.
I von Geld, Naturalien oder Rechten (auch an einer Person): zum Opfer (I) darbringen, während einer (Seelen-)Messe an den Priester, die Kirche oder für die kirchliche Armenfürsorge spenden; jn. Gott zu Kloster opfern jn. ins Kloster geben; sich einem Kloster opfern in ein Kloster eintreten
II anbieten
III als Opferknecht (II) arbeiten