Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): pachten

pachten

, v.


I etwas in Pacht (III) nehmen, einen Pachtvertrag schließen; gepachtete Jahre Zeitraum, für den ein Pachtvertrag gilt
  • sal geyne heirre dat jair, dat he in me engin rade sitzt, der stede penninge peichten 
    1341 Ennen,QKöln I 18
  • ich H.v.K. ridder ... heb gepacht van den cloister s'G. die thiende, die sie buerende syn van den have to E.
    1348 Grafenthal UB. 149
  • en sal nyemant scepele of strekele halden ouer nacht, bij xx. sc., ten sij mit des geens wille, die die scepele heeft gepacht 
    um 1415 NijmegenStR. 19
  • solen daz uf daz dritte teil phechtin ubir winter und sommer
    1426 MarburgSalb. 230
  • so solden dye vorg. myn gepechte jaer und gewonnen jaer omb syn
    1438 WerdenUrb. I 456
  • so wie stedeguet of lant ghehuyrt of ghepacht hadde ... die zal dat gelt betalen, als die dach verleden is
    nach 1452 WestfriesStR. II 287
  • W.G. heeft gepacht die cameren, staende ende gelegen op H., jaarlicx van een postelaetgulden
    wohl 15. Jh. StaverenStR. Art. 145
  • soe wye dese vurschreuen wyn assiese pachtende wordt
    1518 DuisburgStR. VI 2
  • so sollen keine zu unser cantzley ... gehoͤrige raͤthe ... vor anderen nicht pfachten 
    1653 HistBeitrPreuß. II 62
  • bey denienigen fluͤßen, baͤchen und krebswassern, worinnen uns die fischerey zukommt, oder die wir auch allenfals gepachtet haben
    1734 Meißner,Skizzen 175
  • der besondern aufsicht der justizbeamten sind uͤberlassen ... einziehung der gepachteten gefaͤlle
    1785 Fischer,KamPolR. II 63
  • innerhalb der elbingschen wassergrenze aber darf niemand stoͤhre fangen, welcher nicht den stoͤhrfang gepachtet 
    1787 WestpreußPR. II 258
  • wenn beamte ... in den ihnen anvertrauten aemtern oder gerichten mit statsabgaben und der dienstpflicht belastete guͤter eigenthuͤmlich acquiriren, pachten oder meierweise annehmen
    1803 Gesenius,Meierrecht II 379
  • dem paͤchter gebuͤhrt ein erlaß an dem pachtzinse, wenn durch außerordentliche zufaͤlle die nutzungen des nur auf ein jahr gepachteten gutes um mehr als die haͤlfte des gewoͤhnlichen ertrages gefallen sind
    1811 ÖstABGB. § 1105
II schätzen, taxieren, den Anteil an Lasten festlegen
  • wanner men pagten, of schot reekenen zal, zoo zal elk van de zeven scheepenen eenen anderen goeden man van de rykste, en van de vroetsten tot hem nemen
    1415 Mieris IV 337
  • want enige poirteren ende inwonende van S. haer goeden niet te pachte noch te scote gebracht hebben, so ordineren ... wy dat een ygelick poirter ... hem binnen drie dagen ... hem laet pachten ende ponden by synen eede
    1452 WestfriesStR. I 27
  • alle dieghene die binnen onse poertrecht hylicken, sullen binnen ses weecken daernae comen by den burghemeysteren ende laten hoer pachten 
    Ende 15. Jh. VerslOudeR. 3 (1898) 160
III etwas beschlagnahmen, pfänden
  • dat een rentier, hebbende enigen renten up huys ... bij gebreecke van betalinge sal moogen int ommegaen vander groote pandinge pachten an tselve huys ... voir die renten ... binnen tsjaers verschenen, ten welcken tijde hem toegepacht sal worden een thiendendeel vanden voorsz. resterende penn.
    vor 1537 DelftK. 42, 10
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):