Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Pachtmüller

Pachtmüller

, m.

Pächter einer Mühle (I) 
  • die erbmüller aber, sie sitzen gleich in stetten, dorffern, oder auf dem lande, von jederm hundert gulden ihrer haab vnd güter zween gulden, die pachtmüller ein jeder von einem seines eigenen rind-viehes zween schilling lübsch ... erlegen
    1572 Sachsse,MecklUrk. 274
  • metz- und pacht-muͤller 
    1641 CCMarch. IV 3 Sp. 80
  • wassermüller zu M., wegen einlogirung 3 pferde, da er doch decret, daß er frei sein soll, weil er ein pachtmüller 
    1645 ProtBundesversamml. III 224
  • [daß den] pacht-muͤllern verstattet seyn solle ... die bey ihren muͤhlen beduͤrfftige muͤhlensteine ausserhalb landes holen zu lassen
    1689 CCMarch. IV 4 Sp. 116
  • pachtmuͤllere, welche von fuͤrstl. cammer, desgleichen den stiftern und kloͤstern, auch der ritterschaft muͤhlen gepachtet haben
    1785 BrschwWolfenbPromt. VI 77
unter Ausschluss der Schreibform(en):