Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Pachtrecht

Pachtrecht

, n.


I die Pachtverhältnisse regelnde Rechtsnormen
  • jure pensionali quod in vulgari dicitur pachtrecht 
    1227 OsnabrUB. II 177
  • ius, quod vulgo dicitur peghtereght 
    1349 XantenUB. 533
  • to pachtrechte legghen eder vorsetten
    1365 MecklUB. XV 507
  • myd den panden tu varende, alse paght recht ys
    1423 GarzStB. 38
  • van thins- ende pachtrechten tot N.
    Anf. 16. Jh. NijmegenStR. 437
  • desse ... veer marck geldes scholenn de ... vorstendere vnnd brodere ... borenn alle jare ... vthe deme vorbenn. haue vnnd ... ock de dar vth pandenn, szo vakenn enn des noeth ... ys, negest der herenn pacht vnnd myth denn pandenn tho varenn alzo pacht recht ys
    1503 PommJb. 15 (1914) 19
  • dat se sik nicht willen de grunt toscriven alse to pachtrechte, sunder tor hure
    1547 PommVis. II 202
  • ob nun wol die abten van W. diese herlicheit V. zu manlehen und pfachtrechten erst an hern W.v.V. ... verlehent
    vor 1625 TurckChr. 164
  • gehöffte und acker zu bauer- oder pacht-recht bewidmet
    1658 Mevius,MecklLREntw. 755
  • ist das erb- und pachtrecht von denen bauernhöfen oder colonien unterschieden
    1751 Witzig,BauernSoest 86
  • [Übschr.:] pachtrecht 
    1785 Fischer,KamPolR. II 626
  • verleihung nach schultenrecht deutet aber nicht immer darauf, sondern oft auf pachtrecht 
    1824 Mittermaier,PrivR. 430
II wie Pacht (III) 
  • wann nun der gerichts-diener solche summe ausruffet, so hat derjenige, so lust zu pachten hat, zu ruffen: mein, wodurch er das erste recht zur pacht erhalten, ruffet aber keiner auf solche summe mein, so ruffet der gerichts-diener die summe 5 thlr. geringer ab, ... biß jemand der anwesenden durch das zuruffen des worts: mein, das pacht-recht an sich bringet
    1704 CCMarch. IV 3 Sp. 210
unter Ausschluss der Schreibform(en):