Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Pakt

Pakt

, m., vereinzelt n., f., nl. Pactie, f.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
aus lat. pactum, vgl. auch Pacht 

I Vertrag, Absprache, auch: Verschwörung
  • [die Augsburger haben 50 Büchsenschützen auf ihre eigene] bakt und cost hingefertigt
    1444 AugsbChr. I 240 Anm.
  • ist von baiden burgermaistern ... mit den nachbenanten gesellen ain patt ... getroffen
    1455 AugsbChr. II 216 Anm. 2
  • sollich pagkt unde vortracht ist ym rechten unbestendig
    1460 PössneckSchSpr. I 67
  • men mach maken een submissie oft compromis in iii manieren. in eender manieren, bij naicten pacte sonder stipulacie
    1496 CoutBrab. II 1 S. 581
  • pactum de non petendo ... aber so ein pact gemacht ... were, das einer den andern nit beclagen noch fürnemen wolt, soll soͤlicher vsszug gescheen vor beuestigung des kriegs vnd hindert den process
    1498 WormsRef. III 2, 14, 2
  • als man burgermeister gekyeßt, so macht derselb burgermeister ein pact in deß statschreybershuse, da ist nahe by der kirchen, das man die lutte nahe by der kirchenn findet, den man dann auch ampt bevelhen will
    15. Jh. OppenhStB. 178
  • befelen ... unsern amtleuten ..., wann sölch wücherisch ... pact, contract und handlungen für si bracht werden, das si dieselben für unwirdig ... erkennen
    1516 Bayern/QNPrivatR. II 1 S. 306 Anm. 25
  • vnder den gemeinloͤffigen pacten, sind alle die contract begriffen do ein yede parthie der andern zůsagt etwas zů thůn
    1520 FreiburgStR. II 6, 9
  • [Übschr.:] vnzimlich pact vnd geding sollen in verpfandungen nichtig sin
    1520 FreiburgStR. II 8, 13
  • die stattknecht vnd wachter ... sollen ... von khainem studenten oder burger weder miet gab noch schenckin ... nemen, ouch khain vertrag pact geding oder gemecht mit inen eingeen
    1533 UnivTübUrk. 160
  • es ist ainem jegklichen zůgelassen, das er sich erlangter recht oder gerechtigkait, durch pact vnd geding, verzeihen, vnd nit darauf klagen moͤge
    1546 Perneder,Proz. 33v
  • ist kain vnderschid zwischen pact vnd vertraͤgen, dann dz man allein in zweiffellichen sachen vnnd faͤllen ainen guͤtlichen vertrag auffricht, aber in pact vnd gedingen, wirdet offt etwas das gewiß vnd vnzweiffenlich ist nach gegeben
    1546 Perneder,Proz. 34vf.
  • wer für sich selbs allain oder mit ander ainen pact anschlage, oder conspiration macht, wider ainen roͤmischen künig oder kayser
    Perneder,Malef.(1547) 14v
  • wöllen wir, daß sich der fiscal mit keyner straffwürdigen partheien ohne wissen und willen seiner zugeordneten beisitzer vertragen, noch mit ire einichen pact oder geding ... machen soll
    1555 RKGO.(Laufs) I 16 § 3
  • so einer an eim frembden ort einen vertrag, pact, auffricht
    TeutschForm. 1571 16r
  • wann einer auf gethanen kauff, pact, miethe oder dienst den gottes-pfennig oder arrham gibt, so ist solches alles kraͤfftig
    1586 LübStR. III 6 § 6
  • so oft si keuf, wexl und andere conträct oder päckt mit einander machen
    um 1618 Tirol/ÖW. II 16
  • die handwercher sollen ohne ratification der obrigkait nit machen und schliessen ain verainigung oder pact, wie man die gattung ihres handwerch geben, verkaufen und arbeiten soll
    1623 OÖsterr./ÖW. XIV 93
  • befindt sich oftmals, das durch die fürkäufler und verkäufler in getraid heimbliche pact, ehe solche pfenwerth zu freien markt komben, gemacht werden
    nach 1693 Innviertel/ÖW. XV 52
  • pact ... ist eine einwilligung ihrer mehrerer, da der eine etwas zu thun oder zu leisten verspricht, der andere aber das versprechen annimmt. das teutsche recht machet zwischen pacten und contracten keinen unterschied
    1762 Wiesand 799
  • daß unter denen rechtslehrern sehr gezweifelt werde, welche pacta eigentlich für verboten in denen rechten zu halten, und ob insonderheit ein versprochenes, oder auch bereits bezahltes palmarium dahin zu ziehen sey
    um 1772 Pufendorf,HannovLREntw. Tit. 21 § 2
II Vertragsurkunde
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):