Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Pferdehändler

Pferdehändler

, m.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
Person, die Pferdehandel betreibt
  • die saͤmptliche eyngesessene pferdehaͤndler [klagen über illegale Pferdehändler]
    1651 CCMarch. V 2 Sp. 17
  • daß ... die pferde-haͤndeler nur die helffte des zolles ... entrichten ... sollen
    1687 CCMarch. IV 1 Sp. 115
  • es wolle, bey vermeidung unserer schweren ungnade, iedweder fuͤr sich und die seinigen auff dergleichen frembde werber und pferde-haͤndler emsige obsicht ...haben
    1688 CCMagdeb. III 398
  • dergleichen gottloses diebes-gesinde, welches offtmahls unter dem nahmen der pferde-haͤndler und roßtaͤuscher auf pferde-dieberey ausgehen
    1708 BrschwLO. II 683
  • die pferd-haͤndler pflegen insgemein die 4. haupt-maͤngel zu excipiren
    1721 KlugeBeamte IV 666
  • von denen tolerirten juden ... F.M., pferdehändler 
    1744 Stern,PreußJuden III 2 S. 1167
  • daß kuͤnftig aller pferde-handel zwischen christlichen oder juͤdischen pferde-haͤndlern auch andern verkaͤufern und zwischen unterthanen baͤuerlichen standes als kaͤufern, wenn solcher nicht gegen voͤllige baare zahlung zug um zug geschiehet, vor der ordentlichen gerichts-obrigkeit des kaͤufers geschlossen [werden soll]
    1780 NCCPruss. VI 1821
  • den pferde-, rindvieh-, mehl-, ... schmalz-haͤndlern wird kein patent gestattet, sondern sie sind nach der in den geeigneten abschnitten der accise-ordnung gegebenen vorschrift zu behandeln
    1815 WirtRealIndex I 22
unter Ausschluss der Schreibform(en):