Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Pirschrichter

Pirschrichter

, m.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
zunächst einer von insgesamt 12 Urteilsfindern am Rottweiler Pirschgericht, ab dem Ende des 15. Jh. Vorsitzender des Gerichts
  • [daß er] als ein pürschrichter uß den genanten baiden dörffern pürschhabern und pürschhüenern genossen [habe]
    1457 Leist,Rottweil 160 Anm. 41
  • [Unterzeichner eines Urteils] C.B. der zeit bürschschulthaiß ... mit diesen hienach benenten bürschrichtern 
    1473 Leist,Rottweil 161 Anm. 48
  • [bei einem Kontumazurteil wegen Totschlags erscheint] C.B. der zeit underpürschvogt ... mit nachbenanten bürschrichtern 
    1479 Leist,Rottweil 161 Anm. 48
  • ich H.S., der zeit pürschrichter zů Rottwil bekhen ... daß ich uff möntag ... anstat und innamen der ... burgermaister und rath der stadt Rottwil uff der mittlen stat ... zu gericht gesessen bin
    1486 Leist,Rottweil 160 Anm. 42
  • dem pursvogt gibt man von der pursch vogtey nichts, dann das er und der purschrichter yeder die halben purschhuener hat
    1546 Leist,Rottweil 160
  • verkündt der birstvogt ... dem täter am abend, als man morgen richt ... das der birstrichter ime täter zum malefitzrechten uf morgen fürbiete
    1574 GrW. VI 325
  • wann man uf die mittlen statt zu der gerichtstatt kombt, so sitzt der bürstrichter ... nider, und rieft der bürstrichter ainen ieden richter nach dem andern, das er nidersitze ... bis iren zwölf seind sitzen
    1574 GrW. VI 325
unter Ausschluss der Schreibform(en):