Suche nach praelat* im Index Wortartikel

16 Treffer

(zur Vollanzeige eines Artikels auf den jeweiligen "V"-Button klicken)

Prälat

, m.
hochrangiger Geistlicher (häufig unspezifisch); unter dem weltlichen Aspekt insb. derjenige Leiter einer geistlichen Korporation (Abt), der als reichsunmittelbarer, aber nicht gefürsteter geistlicher Würdenträger auf dem Reichstag (Reichsprälat) oder als Landesstand in Landestagen (IV) vertreten ist; nach der Reformation in protestantischen Ländern mit unterschiedlicher Funktion (häufig Leiter der früheren Klostergüter)
"Kollegium der nichtfürstlichen Geistlichen in den ständischen Versammlungen der Reichs- und Kreistage, andererseits die Vertretung der gesamten Geistlichkeit in den Landtagen" A. Laufs/HRG.1 III 1870
von den österreichischen Prälaten bewilligte Mittel zum Unterhalt der kaiserlichen Hofmusikkapelle
einem Prälaten vorbehaltenes Kirchenamt und die damit verbundenen Einkünfte
Abtstab
I Körperschaft der Prälaten als Landstand 
II Status eines Prälaten 
wie Prälatur (I) 
wie Prälatur (I) 
hohe geistliche Würdenträgerin, Äbtissin, die nicht gefürstet ist und die Sitz auf der Prälatenbank hat
Vorzug
einem Prälaten gebührend; einem Prälaten zustehend; von einem Prälaten beauftragt
wie Prälatur (I) 
I Amtsstelle, Funktion eines Prälaten oder einer Prälatin; auch personifiziert für die Inhaberin des Amtes (1666)
II der dem Prälaten vorbehaltene Teil einer Klosteranlage
auf dem Landestag (IV) vertretenes Kloster (II) 
wie Prälaturkloster 
Amtssiegel einer Prälatur (I)