Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): prälatisch

prälatisch

, adj.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
einem Prälaten gebührend; einem Prälaten zustehend; von einem Prälaten beauftragt
  • [Papst Johannes XXIII. an den Propst zu Adelberg:] usz schulde prelatischer sorgveltikeit mercken wir gern zu den dingen die antroffen nútze der hospital
    1413 Wörner,HospitalSchwGmünd 200
  • dem zugeordneten ... von dem geistlichen, item dem praͤlatischen, grafen- und staͤtt-banck
    1684 Moser,StaatsR. 28 S. 313
  • nicht nur der fuͤrsten und staͤttischen, sondern auch praͤlatisch- und graͤflichen collegiorum vorsitzende
    1705 Moser,StaatsR. 27 S. 305
  • waͤre auch gleich der, so das votum einer banck fuͤhret, nur ein praͤlatischer gesandter, so sitzet er doch in der qualitaͤt eines vertretters der gantzen banck und votantens denen nicht votirenden in person anwesenden praͤlaten fuͤr
    1748 Moser,StaatsR. 37 S. 294
  • [Marginalie:] von was fuͤr [rang] die praͤlatische [gesandte seien]
    1751 Moser,StaatsR. 45 S. 88
  • Nassau geht auf dem reichstag denen praͤlatischen collegiis vor, und bey dem westphaͤlischen crays sizet es Werden, Corneli-Muͤnster, Essen und Thoren, welche blosse membra dises praͤlatischen collegii seynd nach
    1773 Moser,KreisVerf. 56
unter Ausschluss der Schreibform(en):