Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Prahm

Prahm

, m., Prahme, f.


I flacher Lastkahn (wohl von bestimmter Größe), Leichterschiff oder Fähre; auch: am Ufer vertäutes Floß als schwimmender Kai
Sachhinweis: Rigafahrer 60f.
  • so we eines anderen mannes pram nemet sunder sine witschap. vnde in de Trauene mede varet. wil de dat vorderen des de pram sin is. de andere schal eme hure geuen
    Ende 13. Jh. LübMndStR. Art. 43
  • so welic man prame ofte loͮdyen winnet eder andere lüttike scepe, de dar des hilgendages nicht mede en arbeydet, de ne darf vor den hilgendach nicht lonen
    um 1300 RigaStR. 199
  • vortmer moghen se [Kaufleute] hebben eghene prame unde luchteschuten, unde gheven van dem prame ene halve mark schonesch
    1368 HannovUB. 475
  • vor sodane dry schock groschen scholen die ... borgemeistere vnde radmanne ... in minen egenduhm ... graben laten in oͤre behuff xv prame vull tigelerde
    1460 Fidicin IV 204
  • so dar ein pram bey kaufmans pfal lege, so soll sich niemand vordristen, den pram wegzunehmen, besondern den, den er zugesecht, bey pön von zehen mark
    1580 Rigafahrer 219
  • den krug zu bauen und zu unterhalten, wie auch die prahme zu unterhalten, wird ... jährlich gut gethan 15 rthlr.
    1684/93 Livland/AbhStaatswStraßb. VII 244
  • fähren und prahmen zum eignen gebrauche kann jeder anwohner eines solchen flusses halten. das recht aber, fähren und prahmen zur uebersetzung für geld zu halten, gehört zu den regalien des staats
    1794 PreußALR. II 15 § 50f.
  • der berechtigte [der faͤhrgerechtigkeit] kann aber andere anwohner des flusses nicht abhalten, zu ihrem privatgebrauche faͤhren oder prahmen sich zu halten
    1824 Mittermaier,PrivR. 266
II übtr. von Prahm (I): eine Maßeinheit für Bau- und Brennmaterial
  • iv pram lignorum
    1286/1345 LivlUB. I 3 Sp. 188
  • so welic man enen pram holtes voͮrkoͮft, dat holt sal nicht min in de lenge hebben, dan x voͮte
    um 1300 RigaStR. 199
  • vor den pram holtes ver schillinge to tollen
    1335 LünebUB. I 217
  • dat gij uns xv edder xvi prame kalkes uppe sodanen olden koepp ... overgeven willen
    1466 LübUB. XI 59
  • 1 ohm weins jehrlich und einen halben prame holzes gibt auch gemelt capittel
    1541 Brandenburg/Sehling,EvKO. III 178
  • daß ... dem rath zu S. verwilliget worden, jaͤhrlich sechs prahm kalksteine brennen zu laßen
    1783 HistBeitrPreuß. II 394
  • vom kalkmaaß wird 1 prahm roher ungebrannter kalkstein jetzt 300 cubikfuß ... gerechnet
    1805 Berlin/Nelkenbrecher,MünzTschb. 43
unter Ausschluss der Schreibform(en):