Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Prahmgeld

Prahmgeld

, n.

auch Prahmen- 
Entgelt für Frachttransport, insb. für die Benutzung eines Prahms (I) 
  • item nolunt exsolvere pramghelt, videlicet pro quolibet pram 2 marcas, et de quolibet lichtescip 1 marcam
    1352 HanseRez. I 108
  • [Ausgabe] vor der soldener harnsch tho schepe to bringhen vnde to pramgelde mit vnser were to hope
    1450 LübUB. VIII 791
  • vor de last tho pramgelde 9 ₰
    1566 WismarBürgerspr. 156 Anm. 2
  • brugken vnd pramgeldt 
    1618/19 Leesment,ÖselFin. 17
  • für prahmgeld ... ist ein gewissen gesetzt in C.
    nach 1631 JbSchleswHolst. 3 (1860) 289
  • es werden darunter [kleine Haverei] gerechnet: ... die feuer-baack-prahmen ... gelder 
    1766 PreußAssekuranz- u. HavereiO. § 207
  • zur kleinen haverey gehören vornehmlich anker-, pilotage-, lootsen-, grund-, feuer-, back-, prahmen-, lichter-, pfahl-, brücken- und ordinaire quarantainegelder 
    1794 PreußALR. II 8 § 1778
  • prahmgeld st. faͤhrgeld
    1795 IdLiefl. 178
  • in ruͤcksicht, daß dem gute H. die taxmaͤßige erhebung der prahmgelder ... zugestanden worden
    1813 SammlLivlLR. II 895
unter Ausschluss der Schreibform(en):