Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): provozieren

provozieren

, v.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:

I herausfordern
  • prouocirn, außhin ruͤffen, ... zum streyt laden
    1571 Roth 343
  • insgemein ... heisset provociren oder ausfordern einen andern, von dem man sich beleidiget achtet, zum duell oder zweikampff einladen
    1741 Zedler 29 Sp. 1017
II an eine höhere Gerichtsinstanz appellieren, Berufung (I) einlegen
  • dewile denn in desser sulvigen saken ... inth keyserliche cammergerichte provoceret und appellert [worden ist]
    1535 LübRatsurt. III 259
  • van vonnissen by scepenen gegeven ... mach partie provoceren aen burgermeesteren ende schepenen int collegie
    1548 Stallaert III 165
  • prouocirn ... es wirt auch für appellirn gebraucht. ein handel für ein mehrern richter bringen
    1571 Roth 343
  • von beschwerden ... prouocieren, protestieren, supplicieren vnd appellieren
    1574 Frey,Pract. 103
  • so ist die erkanntnuß, dauon er prouociert, eins solchen inhalts, ... das nach außweisung gemeiner geschriebnen rechten dauon nicht mündtlich, sonder in schrifft het sollen appelliert werden
    1574 Frey,Pract. 405
  • provociren ... bedeutet in denen rechten ... vom unter- auff den ober-richter sich beruffen, oder ... appelliren
    1741 Zedler 29 Sp. 1017
  • wird ... auf die subjektive ueberzeugung der richter provozirt; so ist der ausspruch des schuldig und die verurtheilung zur strafe des gesetzes keinem zweifel unterworfen
    1818 Landsberg,Gutachten 305
III
aufrufen, auffordern
  • persoonen min dan xxv jaren oudt sijnde, gheene momboors ende ghemeyne goeden hebbende met meerder van jaren, ende gheprovoceert sijnde tot partagie, moghen scheydinghe passeren
    1582 Stallaert III 165
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):