Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Purgation

Purgation

, f.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
mnl. purgatie 
im Prozeß: Reinigung durch Eid von einer Anschuldigung
bdv.: Purgierung
  • infamie is een ander ende meerder verminderinge dan scande, want scande wort bij purgien oft purgacien afgenomen, mair infamie niet
    1496 CoutBrab. II 2 S. 98
  • [so] is gewijst H. schuldich, want he sijn unschult niet gedaen hefft na lantrechte, ende sulcke purgatie als he vor den deken gedaen heft
    vor 1519 MnlWB. VI 770
  • [Übschr.:] van der purgierunge edder purgation unde benöminge einer bösen daet und gerüchte
    vor 1531 RügenLR. Kap. 126
  • erbüt sik einer to der purgation, edder ward em upgelegt, und konde se nicht utfören, he böte na gelegenheit der sake. to bringen solker purgation werd em dre dwernachte edder tom högesten veer gestadet, und darna nicht mer
    vor 1531 RügenLR. Kap. 126
  • der vermeinten forderung der purgation halven hedde de cleger ock gar keine folge, sunder so he ohme wes tho der edes handt leggen wolde, scholde solchs namkundich tho maken schuldich sin
    1550 LübRatsurt. III 662
  • würde sich aber der beschuldigt der purgation oder entschüldigung in eynigen wege widern ..., so soll er alßdann deß, darin er verdacht oder beschüldigt worden, schüldig gehalten [werden]
    1555 RKGO.(Laufs) II 10 § 2
  • von purgation deren, die yre güter geverlicherweyß vereussern oder die soliche güter von andern dergestalt annemen
    1555 RKGO.(Laufs) II 11
  • die herrn stattrichter ... den procuratorn in der gemein vor gericht ... auferlegt haben, der armen gefangenen handlung, so vor dem stattgericht im recht schweben und zue ihrer entschuldigung und purgation gelassen worden, mit dem hechsten zu befürdern
    1570 WienSachwO. 126
  • die ander vermůtung ist bewerlich, vnnd der warheyt gleich, vnnd entspringt auß vilen vrsachen, vnnd argwoͤniger verdaͤchtlicheyt vnd leumut. vber dise vermůtung wirt auffgelegt die entschuldigung der purgation, vnnd wider diese vermůtung wirdt zůgelassen die bewerung
    TeutschForm. 1571 70r
  • so nun der verleumbte inzichter solche purgation gethan hette, solle ihm darauff von unserm landtgericht ... sein frieden gebannet ... werden
    FrkLGO. 1619 II 2 § 13
  • wann nun aber ein so schwaͤr, wichtig, und verwirrte sachen fuͤrkaͤme, welche der richter auß der blossen purgations-schrifft nicht eroͤrtern koͤnte, ligt ihme ob, ein advocaten zubestellen, der wider solche purgation von ambts wegen die gebuͤhrende nothdurfft handle, und also ein voͤlliger process mit zwey purgation- und zwey impugnations-schrifften in obbestimbten terminen peremptoriè außgefuͤhrt, und daruͤber erkennt werde
    NÖLGO. 1656(CAustr.) 18 § 6
  • auf anbefrag- und einschließung dieser ... purgation 
    1670 Abele,Unordn. I 245
  • wann ... einem thaͤter (so meistens ex capite homicidii beschiehet) ein salvus conductus ad se purgandum ertheilt, oder von dem gericht zur purgation zugelassen wird: solle sich sodann der purgant vor gericht stellen, den salvum conductum originaliter einlegen
    1700 CAustr. I 52
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):