Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Purgationssache

Purgationssache

, f.

wie Purgationprozeß 
  • in entleibungs- und andern peinlichen sachen soll dem thaͤter, wann er entwichen und fluͤchtig worden, auf sein anhalten und suppliciren, keine commissio ad purgandum erkannt ... werden, es sey dann, daß derselbe genugsame caution leiste ..., daß, wann er in solcher purgations-sache citiret ..., sonderlich aber, wenn das endurtheil publicirt und eroͤffnet wird, sich in der person sistiren und einstellen wolle, anzuhoͤren, zu thun und leisten, was ihm ... auferlegt werden mag
    1597 HadelnPriv. 147
  • citationes, ex lege diffamari: wie auch purgations- und crida-sachen, haben ... den terminum der sechs wochen, drey taͤge
    1700 CAustr. I 56
  • der zum todt verurtheilet worden, kan nach ergangenem urtl kein leztwilliges geschäft machen. vor dem urtl stehet ihme solches, wie anderen bevor, da aber die missethat, wie in purgations-sachen, also beschaffen, daß man davon dingen möge, ist dem verurtheilten in hangender dingnus leztwillige verordnung zu treffen unverwehrt
    1753 Wesener,ErbrechtÖsterr. 124
unter Ausschluss der Schreibform(en):