Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): (Ratbane)

(Ratbane)

, m.

Anstifter zu einem Mord
zu 1Bane
  • gif man gehadodne mid fæhðe belecge ⁊ secge, þæt he wære dædbana oððe rædbana, ladige mid his magan, þe fæhðe moton mid beran oððe forebetan [wenn ein Kleriker mit Fehde belegt und angeklagt wird, daß er tätlich Totschläger oder durch Rat Mordstifter gewesen sei, so schwöre er sich rein mit seinen Verwandten, die Fehde mit zu tragen oder an deren Statt Buße zu zahlen haben] 
    1014 Liebermann,AgsG. VIII Atr 23