Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Ratsfreund

Ratsfreund

, m.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:

I Mitglied eines Ratsgremiums als Ratherr (I u. II) oder Schöffe
  • es ist ouch mit beden räten, dem alten und dem nuwen also harkomen, daz noch abgang und gebresten etlicher rotsfrind jeder teil ander rotsfrind an der abgangenen statt kiesen mögen
    1460/80 GengenbachStB. 6
  • vnd staltent domitte die sache beidersitte zuͤ vnser obgemelten stette vnd dorffs ratzfrùnden vrteil vnd dem rechten
    1464 RappoltsteinUB. IV 336
  • wir [Konstanz] haben ouch vnnser rautzfrúnd die spenn der lanndtuogty vnnd der gráffschafft zum Hailigenberg von ainem ort an das annder beuolhen zů besechen
    1482 FürstenbUB. VII 170
  • wei schedinge, furwarde oft andern contracten vur den burgermeistern ind ratsfrunden to dedingen ... hebn
    1485 BeitrEssen 20 (1900) 148
  • von eynem gekornen ratsfründt 
    1494 FrankfZftUrk. I 15
  • der rautsfründ halb, so uff johannis in rát gesetzt werden, die soͤllen in derselben zunft, darinn si in raut komen, dasselbig jár in derselben zunft bis widerumb johannis pliben
    15./16. Jh. VillingenStR. 104
  • [der neue Eigentümer der Badestube sichert zu] allenn radtsfrundenn, yrenn weibern und kyndernn, auch denn radtsvorwandten dyenernn, so sye mit krancheyten ... belagert wurden und heylung ader ertzney benotiget weren, uff seynn selbst eygenn vorlegenn und darstreckenn [zu] helffenn
    1513 KamenzUB. 174
  • das ... dhein vnser ratßfründ derweder in gericht noch in vnserm rat yemants me in rechtlichen sachen ... syn red thůn oder sin fürsprech sin sollen
    1520 FreiburgStR. I 7, 1
  • hie zu M. sein die zwelf radtsfrundt auch richter ader schöffen, also das rath und richter ain ding ist
    1526 MosbachStR. 588
  • geschworne sitzende ratsfreunde 
    1535 NMittThürSächs. 21 (1903) 206
  • was ... unsere ratfreunde ... in bemelter sachen beratschlagen und beschliesen
    1537 Bachmann,BambLst. 119
  • wer eyn rathsmeister ader rathsfreund wundet ader lehmet, dem sol man richten zum hals vnd das haubt abschlahen
    1540 JenaStO. Art. 149
  • bei ainem vnnserm rattsfreundt C.T., der diese pharr ain zeit lanng innengehabt
    1542 BeitrSteirG. 17 (1880) 100
  • wan die ratsfreund des richter oder die geschwornen deß ambtman ... ain fridt putten von gerichts wögen, wehr daß nit hielt zu wandl 5 tal. ₰
    1. Hälfte 16. Jh. NÖsterr./ÖW. IX 309
  • rathsfreindaid ... so solle der gemain versprecher und ein jeder ermelter rathsfreind in gegenwartigkeit des richters und der anderen rathsfreinden nach der erwehlung, ehe er in den rath eintritt, nachfolgenden aid thuen
    1551 OÖsterr./ÖW. XIV 503
  • solle unser pfarherr und superintendens neben und mit dem ime jedesmals von uns zugeordneten ratsfreunden ain jede pfarr ... im jar zwai malen ... visitieren
    1564 Nördlingen/Sehling,EvKO. XII 330
  • innere und äussere rhatsfreundt 
    1572 MünchenStR.(Auer) 243
  • könte oder wolte der churfürst, fürst oder stand in eigner person zu dem reichstag nit erscheinen, so mag derselb einen oder mehr seiner räht, advocaten und syndicum, rahtsfreund oder stattschreiber mit gewalt und instruction, von seinetwegen zu erscheinen, abfertigen
    1577 RTTraktat(Rauch) 47
  • einem rahtsfreund deß newen oder alten raths, der ein unzucht oder mehr siehet oder hört, dem soll darumb einig zů glauben sein, ohne weitere kundtschaft zů verhörende
    1585 BaselRQ. I 1 S. 436
  • denen rathsfreinten wirdet hiemit ernstlich injungiert, das sie denen angekinten rathstägen embsigen beiwohnen
    1608/51 Kärnten/ÖW. VI 456
  • wan der herr stadtrichter oder rathsfreundt in das weingepürg khombe, sollen sich die hüetter erzeigen und ihnen anzeigen, wie es im gepürg stehen thuet, und sich vor ihnen nit verschliffen
    1632 MHungJurHist. V 2 S. 177
  • soviel hingegen die handgelöbnis der zeitlichen bürgerlichen haingeräther belanget, ist man der ohnvorgreiflichen meinung, daß solche ebenfalls einen zeitlichen herrn vicedomb, wan ein rathsfreundt erkohren und auf den jahrlichen dingtag in pflichten genohmen wirdt ... und in den rathsaydt die haingeraithssach inserirt werden könte
    1718 AnnNassau 66 (1955) 215
  • ist ein jeder raths-freund schuldig und pflichtig dem burgermeister gehorsam zu leisten
    BöhmStR. 1720 S. 7
  • sollen ... nebst den marktrichter noch fünf rathsfreund und ain gemain vorgeher auß der burgerschaft erküsen und mit dennen selben ain vollkomenes marktgericht von sechs rathsglidern besezet ... werden
    1733 OÖsterr./ÖW. XII 340
II Ratsgesandter, Ratsendbote 
  • doe scepenen ende raet opt raethuys to gaste hadden raetsvrenden van Lubick ende Homborch
    1437 HanseRez.2 II 131
  • unserer vereynung ratzfriunde, die yetzo by uns hie zu Ulme sind
    1440 HeilbronnUB. I 306
  • J.T. gegaen tot A., omme onsen raetsvrenden geleide te geven, die dair komen solden op vergaderinge der hensestede
    1452 HanseRez.2 IV 62
  • dat onse raitsvrende toe G. comen solden
    1464/65 BijdrHistGen. 16 (1895) 140
  • das die ersamenn ... ratismeistere, rete unnd burgere gemeyniglich unnser stad Freiberg durch ire geschickte ratisfreunde die hochgebornnen furstenn ... bittend
    1466 FreibergUB. I 225
  • gemainen aydgenoßen rátsfrúnde nehstmáls zu Zúrich versamnot
    1473 FürstenbUB. III 428
  • borgermestern unde radesfrunden der stede Monster, Osenbrugge unde Lunneborch
    1476 OstfriesUB. II 81
  • dat sy oere gedeputierde vriende van rade ... wolden schicken, ... dair raitzvrienden der stat Z. oeck verschenen waren
    1487 NijmegenStR. 202
  • wir die santbottn und rautsfrund der zehen gericht in Churwalhen gemainlich bekennen
    1498 GraubdnRQ. II 93
  • unser ratesfrunde und sendeboten, die wir uff gemeynem lanttage zu B. gehabt
    1507 KamenzUB. 161
III Person, die Rat gibt, Rechtsbeistand, Anwalt in einem Rechtsstreit, Rechtskonsulent
  • radtsfründ, der einer parthey in jrer sach beraͤdig ist, sy zefuͤren vnnd zehandlen
    1561 Maaler 322va
  • rathsfreund ... d.i. beystand, rathgeber. (witwen pflegen sich eines solchen zu bedienen, wenn sie sich keinen curator gerichtlich bestellen lassen)
    1795 IdLiefl. 187
IV ratsfähige Stadtbewohner
  • wiewohl durch rathsfruͤnde auch die drey staͤnde der stadt verstanden werden
    1756 Strodtmann 180
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):