Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Ratsknecht

Ratsknecht

, m.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
Amtsdiener im Rathaus oder in anderen amtlichen Institutionen wie zB. Kanzleien und Gerichten
  • [Auflistung städtischer Diener:] die vier ratesknechte 
    1339 Scheid,StädtBeamte 33
  • hat er und die andern ratsknecht des selben tags gesworn, dem burgermaister und dem rat ze wartend und dem rat ze gebietend, und ze verswigend, waz ze verswigen ist
    1390 KonstanzRbfRotB. 63
  • ratsknechte: amman, vnderknecht, zoller, torhuter, tagwechter, holtzbannwart, gartenbanwart
    1467 RheinfeldenStR.(SchweizRQ.) 143
  • von soldner, wachter, rautzknecht wegen, die sond spilen und tůn als ander luͥt
    15. Jh. IsnyStR. 244
  • der ratsknecht soll ainem underhaubtman die reiffen bei seinen pflichtn empfachen und antwurten
    1505 Tirol/ÖW. V 14
  • vnser rathsknecht soll jederzeit auf vnsern vizthumb vnd obristen secretari warten, desselben beuelch ... gehorsam sein, vnd so ime beuollen wird, die räth ... zu fordern, soll er das ... thun, auch vnser canzlei mit einheizen, stuben und benk keren
    1525 AmbergKzlO. 57
  • soll ... dem canzleitüerhüeter, der ain ratsknecht sein soll, ain pfert gehalten werden
    1527 Fellner-Kretschmayr II 104
  • die geystlichen richter berůffen ... durch schrifften ... aber die weltlichen durch jhre rathsbotten oder -knecht 
    TeutschForm. 1571 17v
  • sollen ... in angesetzten verhörtägen ... dem richter, schreiber ... auch ainem ratsknecht oder fronboten ... für ain mal zehen crewtzer ... gegeben werden
    TirolLO. 1573 II 14
  • ein heimberger oder gemeine rathsknecht 
    1588 Bruchsal 927
  • der weibel oder ratsknecht soll vor offenem rat einen eid ... schweren, einem burgermeister und rat aller rechter, zimblicher und billicher dingen gehorsamen ... zue sein
    1616 NeuenburgStR. 124
  • H.H. ist zum rathknecht uff ein viertel jahr angenohmen worden und sol dem bürgermeister R. handtreu leisten
    1639 ChrKaiserslautern 141
unter Ausschluss der Schreibform(en):