Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Rechenpfennig

Rechenpfennig

, m.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
münzähnliches Metallstück, Jeton, als Rechenhilfe bei Amtsabrechnungen gebraucht
Sachhinweis: Schrötter,MünzWB. 551ff.; LexMA. VII 508
  • van stro ende van rekenpeneghen ybesecht vp die halle als men rekende von minen here
    1303 InvBruges III 311
  • 10 ß 3 hell. vmb ein hundert rechenpfennige 
    1399 Kriegk,Bürgertum II 361
  • in das fûnfft [kesstel der ratstruhen] pulfer ur und rechenpfenning 
    1498 Seeliger,Erzkanzler 198
  • [Kaiser Karl verbietet auf Bitten eines Siegelschneiders, der willens sei,] etliche selzame historien zu schneiden auch schau- und rechenpfenig von kunstlichen figuren und bildnus unserer vorfarn ... zu machen, [die Nachbildung dieser Pfennige]
    1545 JbKunsthistKaiserh. 15 (1894) p. 51
  • ain faltsch mit rechen pfenningen gethriben vnd die gar hoch verkouft
    1602 Moser-Nef,SGallen V 549
  • medaillen, rechenpfennige ... welche zu verfertigen jeder berechtigt ist
    1831 Mohl,WürtStR. II 681 Anm. 4