Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): rechtserfahren

rechtserfahren

, adj.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
in rechtlichen Dingen erfahren, juristisch gebildet
  • wie aber diese gewelt mandat odder procuratoria ... rechtmessig ... mit iren nottürfftigen clauseln gestelt sollenn werden, setz ich zu den rechterfarnen geübten notarien vnd aduocaten
    1530 Schenck,GerichtsO.(Günther) 17
  • in saken den rechten belangende sollen se [klerken] dem radt der doctorn und rechteservarnen ... mennen horken
    vor 1540 R. Stupperich (Hrsg.), Das Fraterhaus zu Herford ... (Münster 1984) 112
  • versiegelung [des Testaments] ... durch einen rechtserfahrenen zur justiz verpflichteten deputatum
    1765 NCCPruss. III 706
  • in wichtigen faͤllen, die nicht bloß die oekonomica betreffen, ist der gerichtsherr [des Patrimonialgerichts] angewiesen, einen rechtserfahrenen gerichtshalter anzustellen
    1788 Gadebusch,Staatskunde II 255
  • der rechtskundige derselben [lehre des positiven rechts] oder rechtsgelehrte (iurisconsultus) heißt rechtserfahren (iurisperitus), wenn er die äußern gesetze auch äußerlich, d.i. in ihrer anwendung auf in der erfahrung vorkommende fälle, kennt
    1797 Kant,Rechtslehre 30
unter Ausschluss der Schreibform(en):