Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Rechtsprecher

Rechtsprecher

, m., vereinzelt Rechtsprech, m.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
Urteilsfinder, Beisitzer, Schöffe, der auch als Fürsprech (I) tätig sein kann
  • wenn der richter ze gericht sitzet vnd er den stab in siner hand hatt, vberluffe in ... ieman oder die rechtsprecher ... der sol bessren der herschaft die allerhöchsten busz
    1346 Luzern/GrW. IV 383
  • dy sin dorczu irkorn sam fruntliche berichtislute rechtsprechere und entscheydere der ... hantfesten und article
    1393 CDPruss. V 58
  • wie die stůlsaͤssen und rechtsprecher zů dem gericht gehorsam sin sond
    1399 FeldkirchStR. 168
  • an dem hofrechten sind gesessen vnd sind auch recht sprecher gewesen die weysen vnd vesten ritter
    1415 MBoica XVIII 322
  • umb die rechtsprecher, da sullen die im T. mit unserm rat und wir mit irem rate ... besetzen jerlichen ... uff jetwederm teil mit ingeseßnen landlüten
    1439 SchweizId. X 818 [dort weitere Belege]
  • etzliche juristen unde rechtsprecher 
    vor 1440 Rothe,DürChr. 540
  • als ich ... vor disen nachbenempten rechtsprechern, die zů dem gericht geschworn hatten, offenlich ze gericht saß
    1445 InterlakenR. 201
  • nach dem dass hochgricht versampt, heist der richter die rechtsprächer nidersytzen
    1. Hälfte 15. Jh. GlarusGO. 121
  • soͤllen ... wir ... from erber rechtsprecher zů dem gericht setzen, die denn ouch schweren des iares darzů soͤllent, und was sachen fūr si zů dem rechten komen werdent, soͤllent si nach der meren hand under inen richten
    1450 InterlakenR. 226
  • sprech sy [Gotteshausleute] aber yemand nach jar und tag an, der sol sy mit rechten lidmagen besetzen vor den rechtsprechern des ... dingkhofs ze H.
    1450 ZGO. 36 (1883) 265
  • was aber zum rechten genueg wär seczten sie zu erkanntnüß der rechtsprecher 
    1459 MittSalzbLk. 14, 2 (1874) 114
  • so haben der merer tail rechtsprecher zu recht gesprochen
    1465 Freyberg III 107
  • wenn der richter sitzet und 6 recht sprecher by im hatt, so ist ir gnůg zů ainer vertgung, minder sol ir nit sin
    1466 SGallenOffn. I 429
  • daß du die ehrbaresten landsessen und landsiedler, so ungefaͤhrlich zu der schrannen kommen, auf das meiste ein und vierzig personen, in das landgericht gehoͤrend zu urtheilern und rechtsprechern niedersetzest
    BairLO. 1474 S. 480
  • sol der, so denn die vrteill empfallet, dem andren sin iiii d. ouch richten, vnd sollich gelt soll vallen ... einem richter vnd den rechtsprecheren 
    1475 LaufenburgStR. 129
  • durch die erbern eltern geschworn burger und rechtsprecher zů B. die alten eheheftin, gůt gewonheit und dorfsgerechtikaiten daselbs ... zu eröffnen
    1484 WürtLändlRQ. I 160
  • er ... beschicket schepfen und rechtsprecher und geschworn, und besetzt ein redlichs aufgerichts gericht
    1488 NürnbChr. III 150
  • wenn zwey partheyen für dich oder den richter deines amtes zu recht kommen, dass man ihnen dann gleiche und förderliche rechte ... ergehen lasse; darinn sich auch du und der richter, auch der gerichtschreiber und die rechtsprecher ... unpartheyisch halten
    1491 Bayern/ZRG. 1 (1861) 155
  • een rechtspreker, justiciarius
    1494 MnlWB. VI 1133
  • hye von ich ... richter dysen brieff versiglot geben hab mit minem eygnem uffgetruckten insigel von erkantnüsße wágen der rechtsprechren 
    1496 ArchBern 30 (1930) 123
  • sol in erkanntnus des richters vnd der rechtsprecher steen
    1499 TirolHGO.(Schmidt) 101
  • sol furbasser der hawbtman noch verweser kainem klager noch anntwurter richten noch hören, dieweil er in der besetzten schrannen steet ... ausgenomen wo ain klager oder anntwurter, der ain rechtsprecher ist vnd das recht fürdern hilft
    1503 SteirLRO. Art. 22
  • das albeg auf ains yeden übltäters oder übeltäterin mißtat vnd verhanndlung allain durch ains yeden rechtsprechers gewissen on ainicherlay aufgesatzter oder klarer ausgedruckter gesatzt darüber erkanndt ... worden [ist]
    1506 RadolfzellHGO.(Schmidt) 216
  • ob ainer des rechtens vom richter begert, derselb sol auf sein cost, zerung und darlegn die rechtsprecher darzue erfordern lassen
    1512 NÖsterr./ÖW. VIII 582
  • in der samung der recht sprecher. vnd do die ratgeben seien
    1518 Augsburg/BiblLitV. 238 S. 369 Anm.
  • es soll auch ain jeder rechtsprecher als wie ain anderer sportulen zu geben schuldig sein
    1518 Wolff,GerichtsverfHochstAugsb. 321
  • in den gerichten, da der richter für sich selbs nit vrtayl spricht, sonnder an die schrann die beysitzer oder rechtsprecher der vrtail anfragt
    1520 BairGO. 4v
  • sollen die procuratores, vnd redner ... neben der anndern rechtsprecher im malefitz gericht gesezt werden
    1524 SalzbStPolO. 40
  • ob uns schon Moses in iudicialibus nicht geboten und zum rechtsprecher gegeben ist, so ist er uns dennoch auch nicht verboten
    1536 Hannover/Sehling,EvKO. VI 2 S. 1013
  • du bist nuhnmehr durch die rechtsprecher zue W. zue einem mitbrueder und rechtsprecher erwelt und firgenommen, darumb wirstu jetzund vor dem rechtsprech und menigelich hieentgegen ein gelerten ayd ... schwehren
    1540 WürtLändlRQ. I 427
  • zuͥgen und rechtsprecher, oͧch gwalthaber dissers rechten
    1541 SaanenLschStat. 174
  • so sich ainer ains urtl beschwërt vor den perkherrn oder seim perkmaister, der mag das von dem ersten und letzten rechtsprecher das haubturtl gleich wol dingen fur des landsfursten kellermaister
    1543 SteirWeinb. 133
  • wiewol an etlichen orten bißher gebreüchig geweßt, das ain jeder hat auß der gerichtsschrannen ainen auß den rechtsprechern zů ainem redner moͤgen nemen, so ist doch sollichs an vil enden abgestelt
    1546 Perneder,Proz. 25v
  • ist gesetz das ein rächt sprächer ist schu[l]dig zu vogten witwen und weissly
    1549 GraubdnRQ. I 361
  • habend ... baid partheyen uff beger der gesetzten schidleuthen oder rechtsprechern ... zugesagt
    1550/70 Mone,QS. II 59
  • der richter mit den 60. rechtsprecheren mit iren richt-schwerten ze rings um die schrancken stan
    Mitte 16. Jh. Tschudi,ChrHelv. II 153
  • ob aber under disen beisitzern und rechtsprechern ainer dem andern mit freündschaft so nachend verwandt, das sie verdächtlich weren
    1553 OÖsterr./ÖW. XII 604
  • so gehoͤrt burger vnnd bawr, artzt vnnd rechtsprecher zu einem guten stadtwesen
    1567 Mathesius II 82
  • dis urteil ist gesprochen von den judischen richtern und rechtsprechern der stadt Posen
    1571 BrandenbSchSt. I 569
  • die schrann mit ainem rechtsprecher, welcher ain hofgerichtsprocurator oder sonst geüebter, die urtl ordentlich auszusprechen, sein ... besezt ist
    1587 OÖsterr./ÖW. XIII 113
  • D. ist durch die herrn rechtsprecher vnnd beysitzer ... vom leben zum todt [verurteilt worden]
    1602 SteirGBl. 3 (1882) 130
  • der neu bestättigte stattrath sambt den ihnen zugezognen rechtsprechern 
    1610 Innviertel/ÖW. XV 90
  • die rechtsprecher weil sie ein goͤttlich ampt auff jhnen haben vnd an gottes stadt sitzen, sollen sie den willen gottes vnd jhre gewissen ... bedencken
    BöhmStR. 1614 A 35
  • ein umbfrag ex maiori voto der recht- und urtlsprecher, deren under 7 oder 8 nit sein sollen
    1618 Landshut/Leiser,Strafgerichtsb. 245
  • die richter vnd rächtsprächer söllend schweren ... gmeine richter zu syn dem rychen, armen, frömbden vnd heymschen
    1622 BruggStR. 260
  • ein jeder rechtssprecher, so in demselben recht sitzet, ist schuldig und verpflicht, ein jahr lang darin zu verbleiben
    1627 BöhmLO. F 51
  • recht- oder fürsprech 
    1. Drittel 17. Jh. Vorarlberg/ÖW. XVIII 347
  • verner werdet ir rechtspröcher angefragt, ob man in zeit, als man das recht besizt, mit dem heil. hochwürdigen sacrament firüber gieng unser ... landsfürst zu S. oder ... sonsten andere ehehafte noth ... in bemelter zeit sich begäb, wie man sich verhalten soll? ob man derfe aufsteen und hernach wider das recht besizen
    Ende 17. Jh. (Hs.) Salzburg/ÖW. I 54
  • ist durch die gesözten und verordneten rechtsprecher aines ganzen ersammen gedings ... erkent worden
    17. Jh. Salzburg/ÖW. I 189
  • der obriste richter fragt einen rechtsprecher: herr N. urtheilet auff eueren eyd, was euch recht duͤnckt
    1723 Lünig,CJMilit. Anh. 574
  • recht-sprecher ... sind gewisse von dem landesherrn gesetzte personen, welche in rechts-streitigkeiten ihre meinung sagen, und zugleich durch ein urtheil entscheiden sollen
    1762 Hellfeld IV 2308
  • daß jedes blutgericht ... mit der jeglichen landesherkoͤmmlichen anzahl personen, do nirgends mit wenigeren, als 7. rechtssprechern besetzet seyn solle
    1769 CCTher. 20 § 8
  • rechtspröcher, ich frage eüch, obe amtmann seinen dienst in ordentlicher beruefung des ehehaftrechts ein geniegen geleistet habe
    18. Jh. Salzburg/ÖW. I 167
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):