Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Rechtsweisung

Rechtsweisung

, f.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
(verbindliche) Auskunft über das, was im konkreten Fall dem Recht entspricht, insb. durch einen Oberhof (II) 
  • so also iuw ersamcheit in vorleden tiiden eyn rechtwisinge unss to willen ... gedayn hebn
    1351 DortmUB. I 475
  • orkunde desser rechtwisinghe hebbe ich myn segel up spacium desses breves gedrucht
    1449 MeppenUB. 223
  • over so dane rechtwysinge is verfolgens gefraget
    1471 Buschmann,Wetter 400
  • na ansprake und antworde, ordell und wedderordell, rechtwysinge und schelldinge
    1528 Münster/Wigand,Denkw. 225
  • ordel vnd rechtwysunge 
    1537 Seibertz,UB. III 245
  • rechtswisonge des erbaren raits van Dorpmunde
    1539 ClarenbergUB. 333
  • weisung in jure etiam est mandatum judicis, aliàs rechtsweisung 
    1691 Stieler 2482
  • in den ältesten zeiten ... errichteten dergleichen leute [dorfgesessene und markkötter] ... gilden ... anstatt daß sie jetzt einzeln ... ohne landrecht, ohne rechtsweisung dahin leben
    1771 MöserGesStaat 129
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):