Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Reff

Reff

, n.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:

I Tragegestell aus Stäben oder Brettern; auch als Maßeinheit
  • allen sogtanen kleinen zol, waz man uf reffen und uf dem ruͤggen treit
    1339 WürtVjh.2 4 (1895) 102
  • daz ich alle jar uf sente Mertinis dac sal geben ... ein ref fol dupen fon irme gude
    1343 DOrdHessenUB. II 523
  • es soll jede messe, gesetzter taxe nach, nämlich vom hellerkarren 6 ß, von den reffen und stoßkarren jedem 3 ß ... und dem aufseher 2 fl. gebührlicher abzug gelassen werden
    1614 VeröfflFrankf. VII 2 S. 552
II Gestell zum Fischfang
  • [fisch-frevel:] wer ... zu zurückhaltung der fische keine zaͤune oder reffe vorsezt
    1788 Moser,ForstArch. III 168
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):