Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): (Regellage)

(Regellage)

, f.

für Mönche geltende Regel (I) 
  • he [mynstermunuc] gæð of his mæglage, þonne he gebihð to regollage [er (Klostermönch) tritt aus seinem Sippenrecht, sobald er sich dem Rechte der Ordensregel unterwirft] 
    1014 Liebermann,AgsG. VIII Atr 25
unter Ausschluss der Schreibform(en):