Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Regiment

Regiment

, n.


I Herrschaftsordnung in einem Gemeinwesen; häufig in formelhafter Verbindung mit Polizei (I) oder Ordnung (I) 
  • redlich gut regiment, gericht, recht und handhabung ... auf denen als grundfesten alle reich und gewalt ruhen
    1500 Regimentsordnung Maximilians I./Zeumer,QS.2 297
  • so haben wir ... von einer ordnung und regiment nachvolgender massen beratschlagt ... das dies ordnung und regiment, so es also gehalten, e.mt. und dem heligen reich ... zu ere und nutz komen ... wurde
    1521 RTA.JR. II 176
  • regiment und gwalt
    1523 Matzinger-Pfister,Paarformel 125
  • denn eyn iglich reych muß seine gesetz vnnd rechte haben, vnnd on gesetz keyn reych noch regiment bestehen kan
    1523 Luther(Clemen) II 377
  • von policey und weltlichem regiment wirt gelert, das ... christen mogen ... nach kaiserlichen und andern ublichen rechten urteil und recht sprechen
    1530 RTAugsbUB. I 389
  • deßhalb kein herrschafft oder regiment one ordnungen vnnd satzungen beston mag
    1539 BernStR. I 262
  • damit unter allem kriegsvolck desto besser regiment und ordnung erhalten werden möge, so soll der oberst-hauptmann vollen gewalt und macht haben
    1542 v.Frauenholz,Heerw. II 2 S. 214
  • von kaÿserlichem kriegßrechten ... schuldhaͤndlen, ordnung vnd regiment 
    1566 Fronsperger,Kriegsb. I Titelblatt
  • tho underholdung guden regiments 
    1573 HambHandw. 565
  • wir ... ain ordnung vnd regiment auffgericht [haben]
    1610 KärntLHdf. 41
  • gůte policey vnd regiment anrichten
    1614 WaadtStat. 26
  • weil die gleichheit und fuͤrderliche ertheilung der justitiae ein gott liebendes und wohlgefaͤlliges werck, auch das schoͤnste kleynod eines wohlbestellten christlichen regiments geachtet wird
    1631 CAustr. I 638
  • politische freyheit ... heisset, wenn man in sachen, welche das regiment betreffen, alles nach seinen [!] willen und wohlgefallen anstellen mag. und diese freyheit ist nichts anders, als die majestaͤt
    1741 Zedler 28 Sp. 1529
  • erhält das regiment Cassel Paderborn, ... den cantonfreyen district der grafschaft Marck
    1803 Botzenhart,Frhr.v.Stein I 433
II Leitungsgremium einer Institution
  • dat regiment van den laken gulde ... geheyten koumangreven-gulde
    1417 CartSTrond II 209
  • dan ... vele vnnutte rede jn des haues regemente vnde reknynge gereth ... syn
    1421 Danzig(Hirsch) 289
  • yement van den dertienen die in den regement waren
    1445 LeidenKb. 472
  • daß ...unser und des h. reichs regiment, auch die personen desselben regiments, unser und des reichs regenten geheissen und genannt werden sollen
    1500 RAbsch. II 82
  • haben wir [Maximilian I.] ... furgenomen, widerumb also ein regiment und camergericht aufzurichten
    1502 Smend,RKG. 397
  • wir sollen ... ein löblich, erlich regiment mit fromen, annemblichen ... verstendigen, redlichen persoenen teutscher nation neben etlichen churfursten ... aufrichten
    1519 C. Roll, Das zweite Reichsregiment 1521-1530 (Köln 1996) 1
  • bey den fürstlichen hofgerichten vnd in den vitzthomambten vnd regimenten des fürstenthůmbs ... do man hofgericht hellt
    1520 BairGO. 6v
  • [Übschr.:] von des regiments macht wider die friedbrecher
    1521 RAbsch. II 200
  • verwilligen ..., ein regiment, wie in unserem abwesen im heil. reich regiert werden soll
    1521 RAbsch. II 204
  • daß ... unser ... beschlossen regiment und cammer-gericht auf montag nach st. michaëlis tag, schierst kommend, zu Nuͤrnberg anfahen soll
    1521 RAbsch. II 204
  • befehlen auch ... unserm stadthalter und regiment, daß sie den [land-fried] mit gebuͤhrlichen mandaten und abschrifften ... im reich verkuͤnden
    1521 RAbsch. II 207
  • wy nu ... myt ... hertogen Magnus vor dem keyserlichen regimente vnd cammergerichte tom rechtmangel gekommen [sind]
    1525 Niesert,Beitr. I 106
  • welcher furst graff prelate oder stadt yr tax nicht gibet, das villeicht das loblich regiment vnd camergericht erhalten werde, den thut man in die acht
    1526 BambBer. 15 (1852) p. 71
  • vnnserm statthallter vnd regiment jm heiligen romischen reich
    1529 CCC. Vorrede
  • alles was beide heusslich und nachbarlich odder bürgerlich wesen und regiment belanget
    1529 Luther/GeschichtlGrundbegr. I 447
  • das dem regiment nicht gehorth, aen vorwissen in namen des reichs bottscafft von sich zu scycken und dem reich kosten zu machen
    1530 Tetleben,ProtAugsbRT. 86
  • ist fürgetragen wurden, das keyr mt wille, bytten und beger, das man wolte reden von eynem keyn nuwen regiment, auch von dem alten, wy eyn nuwe zu machen seyn und das althe zu scaffen
    1530 Tetleben,ProtAugsbRT. 90
  • antwort, das dey ordenunghe zu Worms ordenunghe gibt, was das regiment zu thun
    1530 Tetleben,ProtAugsbRT. 90
  • wo aber yemanndt von dir wider pilligkait beschwaͤrt wurde, der mag sich des vor vnns vnnd vnnserm regiment beklagen
    1556 SchwazErf. Art. 27 § 9
  • nach dem edict des regiments zu Nurnberg
    1564 JülichRechtsO. Register
  • daß ein guet regiment von magistrat vnd obrigkeit, die der gemeinde ... vorstehen sollen, ... bestellet werden, welche darnach die andern aembter auch bestellen ..., die zue erhaltung gemeiner stadt von nötten seyn ... darumb so muß für erst vnd allen dingen vonn raths chur gesagt werden
    1590/1600 GubenRB. 41
  • vnßere liebe vnnd dapfere vorfahren deß regiment vnd landts
    16./17. Jh. GlarusLB. II 65
  • kein trunckenpolt, wird daz recht gottes besitzen. gehören sie nicht in gottes reich, so gehören sie auch nicht in sein regiment. denn die richter seindt gottes stadhalter. vrsach warumb man die sclavos oder Wenden nit in daz gericht zeucht
    1628 Apel,Collect. 94
  • den [Reichs-]staͤtten ... sollte keine maaß oder ordnung gegeben werden, wie und mit was personen die regimente bestellet werden, es solle auch bey den regiments-verfassungen, immassen dieselbe jetztmahlen bey denen staͤtten sich befinden, ohne eintrag und hinderung maͤnniglich verbleiben
    1630 Moser,StaatsR. 40 S. 535
  • diewyl diß lobl. regiment in underschidenliche cammeren (wie ein leib in seine glider) abgeteilt ist
    1642 BernStR. V 235
  • unserm statthalter des regiments der n.ö. landen
    1654 NÖLO. V 1, 15 § 4
  • es ... sollen beide theile in gehen und sitzen folgende ordnung halten; der erste soll sein der regirende bürgemeister, und nechst diesem der richter ... hernach der stadtschreiber und regirende raths-senior, hierauf folgt der schöppen-senior ... nach diesen schöppen folgen die beiden raths seniores, so nicht im regiment sind
    1657 MagdebGBl. 47 (1912) 194
  • unseren wuͤrcklichen cammerern, und vice-stadthaltern des regiments der n.o. landen, als verordneten praesidi unsers in commercien-sachen neu-resolvirten collegii
    1700 CAustr. I 274
III die konkrete Ausübung der Herrschafts- und Leitungsgewalt
  • alzo dat de rede in den steden mechtich mogen wesen eres rades und regimentes sunder medewetent und bysittent erer borghere
    1417 HanseRez. VI 327
  • so lange wente de rad wedder gekomen sii to den vriiheyden, herlicheiden unde regimente, alse dat er dem drange edder gewald plach to wesende
    1418 BremUB. V 109
  • up dat de lande ..., de nu in krenken regement staen, hijrnamels bet moghen regeret werden
    1428 OstfriesUB. II 729
  • sanctus L. thi was thi aersta biscop to M. and thet bi koninck K. regimenth [der heilige L. war der erste Bischof von M., und zwar unter der Herrschaft von König K.] 
    1464 (Hs.) WesterlauwersR. I 564
  • ain künig sol des nachts gedencken von dem regiment seins volcks und des tags den gedanck volpringenn
    1466 Brinkhus,BayrFürstenspiegel. 143
  • theilung und regiment unsers fuͤrstenthums
    1485 BairLT. VIII 456
  • behoirt hij te zweeren de administracie ende regiment wel ende getrouwelijc te vueren
    1496 CoutBrab. II 2 S. 68
  • haben wir ... eine hofeordnung zu machen ... fürgenomen, auch alle ander unser regiment ... darnach schicken und verordnen, das si ... schicklich zu solicher unserer hofordenung und regiment sein
    1497 Fellner-Kretschmayr II 7
  • es sollen auch die vom jungen rot, sich widder die zwölff des alten rots oder ir regiment ... nit setzen
    15. Jh. GengenbachStB. 7
  • die de pocken hebben, die moetmen ... hem wachten van allen dinghen die den lichame binnen vercouden, waer bi dat dat bloet dat in den siecken es van binnen vercout ende verdict ende verclontert, ende daeromme alse de pocken ute sijn, doetse ripen met regemente ende met wasem van heeten water
    15. Jh. MnlWB. VI 1202
  • zw dem regiment eyner statt merk zwm ersten, was sei ein statt, wannen sie gnant werd, warvmb sie gemacht sei, aus welchen dingen sie besteet, wie vil vnd welche sein regirer in ainer statt
    um 1500 Summa legum 219
  • als dat hospitaill ... durch vngetruwe snoide regiment der schulten knecht ... an des huses renthen ... verkomen was
    1502 Fahne,Dortm. II 1 S. 342
  • alles regiment unserer stat ... steet in handen der so man geschlechter nennet
    1516 NürnbChr. V 791
  • ein epistel ... von polliceischer ordnung und gutem regiment der loblichen stat Nurmberg
    1516 NürnbChr. V 785
  • damit ... unnser furstliche stat W. bey ainem eerlichen, loblichn, dapffern, geschickten regiment, gueter ordnung und pollicey on ainicherlay zwytrecht ... in ewig zeit erhalten werdn moͤcht
    1517 WienRQ. 256
  • von ainem punt in nidern Bairn, wie die lantschaft daselbst das fürstlich regiment besetzet
    1522/23 Turmair,BayrChr. II 467
  • crimen lese maiestath ... all aufrur pundnus und aufstännde wider des fursten person und sein furstlich gnaden obrigkhait und regiment 
    SalzbLO. 1526 Bl. 21r
  • solcher geschickter leute darf man nicht allein zu der kirchen, sondern auch zu dem weltlichen regiment, das sie gott andern zu nutz brauchen künde
    1528 Sachsen/Sehling,EvKO. I 1 S. 172
  • ein ersam rat hern E.M., welcher der haushaltung und regiments solcher heuser vor erfaren vom ersam rat angesehen, dahin alse ein procurator odder oeconomus gesetzet
    1535 PommVis. I 43
  • von burgerlichem regiment ... wann ... aller gewalt vnd rechtsatzung von gott entspringt, bedarff niemands daran zweifeln, das der selben magistrat regiment vnd verwaltung alleyn von jren herzen, sonder auch von gott kommen
    Layenspiegel (1536) 13r
  • denn solch unterscheid auch die natur und gottes creatur gibt, das weiber (viel weniger kinder oder narren) kein regiment haben können
    1539 Luther/ZRG.2 Kan. 48 (1962) 266 Anm. 191
  • im weltlichen regiment hat man oberherrn ... so von gott dazu ... beruffen sein
    1542 Calenberg-Göttingen/Sehling,EvKO. VI 2 S. 729
  • so he doch sulvest tho sinen vullent komen jarenn gekommen und myt godes hulpe verhapet, dat regimente anthonemen und sulvest tho regeren, up dat de armen landtsate nicht so jamerlikenn moge geschattet, geschindet und vordorven werden
    1545 RietbergStB. nr. 98
  • spaltung und meueterey in kirchen und weltlichem regiment 
    1563 Kurpfalz/Sehling,EvKO. XIV 384
  • eine teutsche allgemeine politic oder gewisse regeln der regimenter zu schreiben
    1656 Seckendorff,Fürstenstaat/GeschichtlGrundbegr. IV 818
  • es sollen ... obbemeldte bischoffe [von Samland und Pomesanien] ihre geistliche regiment und vollkommene jurisdiction in geistlichen und kirchen-sachen ungehindert fuͤhren
    1568 CCPrut. I 1
  • wohlbestellte kirchen geben schöne regiment, da unterthanen und obrigkeit gott fürchten
    1568 Preußen/Sehling,EvKO. IV 85
  • [Buchtitel:] von der registratur, vnd jren gebäwen vnd regimenten, deßgleichen von jhren bawmeistern vnd verwaltern, vnd jrer qualificationen vnd habitibus
    1571 J.v. Rammingen, Heidelberg 1571 Titel
  • das man jnen [den Adligen] mit rhum nachsagen ... könne, das sie wol vnd nützlich ire vnterthanen, land vnd leut regiert, also, das dieselbigen vnter jrem regiment bleiben ... vnd gedeyen können
    1594 Spangenberg/H. Kaak, M. Schattkowsky (Hrsg.), Herrschaft (Köln 2003) 42
  • solten ... sich große widersetzligkeiten und thätligkeiten ... spüren lassen, da werden die jenigen mittel ... gebraucht, die sonst das weltliche regiment bey händen haben kan
    1665 Seckendorff,Fürstenstaat 359
  • cujus est regio, illius est religio, ... welches jedoch bey uns catholischen nicht angehet, dann da gehoͤren die religions- und kirchensachen nicht mehr zum weltlichen, sondern zum geistlichen regiment 
    1768 Kreittmayr,AnmCMax. V 1516
  • mittelst der wahl kommt man nur in wahlreichen zum regiment, und hat dieselbe bey jedesmaliger thronveraͤnderung ... platz
    1770 Kreittmayr,StaatsR. 14
IV
Verwaltungsamt, Amt in einem Regiment (II) 
  • das dritte gericht desz Eszweiler thals ist das geistlich recht, würdt dasz cantzelgericht genanth, welches dem fürsten von Zweybrucken ... zugehörig ist, vor welchem gericht alles so kirchenguetter und gefelle belangt, verhandelt würt, auch alle kirchenrechnungen verhört. item wie die kirchen, auch die kirchhöue, deszgl. die pfarhöue ... erhaltten ... geburt diesem gericht mit recht zu weiszen. item allerley ..., drucken oder nasz, auch ehlen und gewicht soll ... bey diesem gericht gefunden [werden] ...es gehört auch diesem gericht und dem cantzelherren zu verwaltten alle kirchenzucht und regiment mit anstellung und ordnung des gottesdiensts und predigampts, prediger uff und abzusetzen ..., kirchengeschworene zu welhen und dieselbigen mit ... aide anzunemen als schöffen und besitzer des geistlichen rechtens, ... alle kirchenpfleger und brudermeister zu wälhen und zu bestettigen, auch censoren zu ordnen, die begangene laster anzuregen, zu straffen, auszzuschlieszen und nach bekanter sünde in die christlich gemeindt uff gethaner busze wider uffzunemen ... alle ehesachen zu verthedigen ... über den gebresten des aussatz zu erkennen
    1579 Pfalz/Wasserschleben,RQ. 267
  • wie die fuͤrstlichen regiment, vitzdomb vnd andere aembter mit tauglichen personen sollen besetzt werden
    BairLR. 1616 Inhaltsverz. V
  • nach verfliessung des jahrs [sollen] alle neun cramer-meister ... ihr regiment ... ihren drey successoribus gebuͤhrlichen uͤbergeben
    1692 LeipzStO. 193
V mehrere Truppenabteilungen einer Waffengattung umfassender Heeresverband, militärische Einheit
  • will auch vonnoͤthen seyn, daß darnach ein regiment bestellt, und mit hohen aemtern, als schultheiß, provoß ... unterhalten werden
    1564 Moser,KreisAbsch. I 352
  • wer ... ohne abschied ... von seinem regiment sich hinweg machet ... dessen nahme soll kriegs-gebrauch nach offenlich an den galgen geschlagen ... werden
    1672 Emminghaus,CJGerm. II 404
  • wie dann auch ... den commendanten der regimenter ... keineswegs freystehet, dem unter-officier und gemeinen dises oder jenes ... aufzurechnen
    1695 Moser,StaatsR. 30 S. 121
  • man pflegt einen kriegs-rath auf zweyerley weise zubestellen, ... wann sachen von grosser wichtigkeit ... zu tractiren sind, so wird ein ober- oder general kriegs-rath bestellet, welcher aus lauter generals-personen und brigardiers ... bestehet, ... der unter- oder regiments-kriegs-rath wird ... bey dem gouverneur in einer festung und in einer campagne bey dem obristen vom regiment gehalten, wozu ... der obriste ... als praesident, zwey hauptleute ..., 2 faͤhndrichs, 2 sergeanten, 2 corporals, 2 oder 4 gemeine und dann der auditeur als assessores erfordert werden
    1720 Lünig,TheatrCerem. II 1238
  • die musterungen geschehen durch die kriegs-commissarien, und uͤbergiebt ein jedwedes regiment seine muster-listen, da dann vorhero beschworen werden muß, ob diejenigen, so man angegeben, auch wuͤrckliche dienste thun
    1720 Lünig,TheatrCerem. II 1233
  • ein regiment infanterie bekam ... 1871 portiones. ein regiment cavallerie 1900 rationes
    1771 Zincke,KriegsRGel. 29
  • die hauptronde geschicht ... bey der ganzen armee ... oder bey einem regimente und corps, und geschiehet vom major oder dem capitain
    1771 Zincke,KriegsRGel. 77
  • [Nachweis] der von dem regimente erhaltenen entlassung, welchen jeder cantonpflichtige gutserbe vor uebernehmung der stelle beibringen muß
    1794 PreußALR. II 7 § 286
  • die stände, welche ganze regimenter, bataillons, eskadrons und kompanien stellen, setzen auch die ober- und unteroffiziers
    um 1795 StaatsRHeilRömR. 83
  • das kanzleramt ... treibt die wissentliche, oder aus den akten sich aͤußernde expensen bey, und uͤbermacht sie dem regiment ad statum activum
    1797 KurpfSamml. V Reg. 16
VI Stab als Zeichen für eine Leitungsfunktion, hier des Richters?
  • [es] hat das ... halßgericht ... müssen repariret werden, wobey nachfolgendes beobachtet worden: ... das ... alldorten eine durch gassen gelassen in welcher der stadt vogt ... in der hand haltend das richterliche regiment ... an das halsgericht gekommen [ist]
    1733 BraunauBöhmBlutb. 228
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):