Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Reisemann

Reisemann

, m., Reiseleute, pl.

reisaman glossiert eques AhdGlWB. 479

I (berittener) Kriegsknecht, Soldat
bdv.: Reisige
  • ein botschafft hinvff zu schicken zu den reislüten der richstetten
    1499 Schreiber,UB. II 673
II Person, die als reitender Bote tätig wird
  • dem reismann git man ie eins iars fivnfiv [von den schaffen]
    13. Jh. QE. I 424
  • die reis lævt der sint zwen. die schvͤln iriv ros also beraitiv mit aller der beraitscheft, div ze der zvghoͤret, vnd swenn ir min vrow bedarf, so svͤln si ir riten
    13. Jh. QE. I 440
  • were ouch daz man reisete, so soll der meister und das gerihte die reiselůte legen
    1377 StraßbZftO. 449
III Reisender
  • weil er kein krigesman, hoffman, noch reyssemahn gewesen
    1. Hälfte 17. Jh. ZSchles. 6 (1864) 269