Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Reitzettel

Reitzettel

, m., auch f.

wie Rechenzettel 
  • nach lawt seiner raytzedl 
    1418 ZFerd.3 27 (1883) 53
  • so pringt dŷ sum ewrs gelichens und ausgebns gelt nach laut ewr raittzedl xi ℔. lxxxii ₰
    1464 GöttweigUB. II 582
  • das er [schlosser] gemacht hat im meines gn. hrn wappenstuben allelay notturfft an stech vnd renczeug geruͤsst vn schrauffen vn steg nach laut seiner raitzetl suma vi lb.
    1468 Westenrieder,Beitr. V 206
  • [Verzeichnis von Botenlöhnen auf Rechnung des Schwäbischen Bundes:] rytzädel 
    1499 SchrBodensee 29 (1900) 182
  • so man die selbige raytczedl yn statpuch hat wellen hewaren lassen
    1500 IglauOberhof 325
  • er [mauthner] mit dem gegenschreiber sein / zwo raitzetl antworten nein / ins ambthauß sambt dem gelt guet
    1595 ZKulturg. 5 (1898) 299
  • wann ein arbeiter von seinem herrn zu einem andern radmeister zur berg-arbeit anfaͤhrt, [soll er] aufs wenigste einen ordentlichen raitzettel haben, und sonst nicht befördert werden
    1663 CAustr. III 184