Suche nach rind* im Index Wortartikel

29 Treffer

(zur Vollanzeige eines Artikels auf den jeweiligen "V"-Button klicken)

Rind

, n.
das Nutztier
I als Abgabe und als Zahlungsmittel
II als Teil der persönlichen Habe, der Morgengabe, des Erbes
III in pfand-, zoll- und handelsrechtlichem Zusammenhang, auch im Hinblick auf den Verkauf des Rindfleisches
IV Haftungs- und Ausgleichsregelungen
Abgabe oder Ersatzleistung in Geld?

Rinder

, n., f.
ideelles Flächenmaß bei der Verteilung der Alpe (III) 
Alprecht (I) besonders das Weiden auf einer Alm, anteilsmäßig nach Rinder(n) verteilt
Transport im Rahmen einer Leistungsverpflichtung, auch in Geld ablösbar
Abgabe, die sich nach dem Viehbesitz bemißt
Hafer als Naturalabgabe

rinderhaft

, adj.
aus Rindern bestehend, als Rind und nicht mehr als Kalb zählend; als Substantiv im Beleg von 1612
umzäunte Viehweide für Rinder
"herrschaftliche Hellerabgabe vom Rindvieh" SchwäbWB. VI Nachtr. 2810
Viehhirt, der die Rinderherde beaufsichtigt
Ort bzw. Veranstaltung für den Verkauf von Rindern
Frondienst mit einem Rindergespann
wie Rindergeld?
I Weiderecht auf einer Alm, Alpanteil
II eine Abgabe in Bezug auf Vieh, die auf einem herrschaftlichen Recht beruht
Posten des Rinderhirten 

Rinderweide

, f., n.
Weideland für Rinder und das entsprechende Maß; Rinder 
I Abgabe von Vieh oder Geldzahlung als Ersatzleistung dafür
II wie Rindmiete 
wie Rindmenne 
Teil des geschlachteten Rindes, häufig (mengenmäßig festgeschriebener) Bestandteil von Leistungsverpflichtungen, besonders bei Abgaben

Rindmiete

, f., n.
bei der Viehverstellung, einer Form der Viehpacht, vom Einsteller (Pächter) an den Eigentümer (Versteller) zu zahlende Nutzungsentschädigung
Frondienst mit einem Rindergespann
rindslederner Schuh als Maßstab für Leistungsunfähigkeit wegen Armut
Schuhmacher, der Rindsleder verarbeitet
Handwerker, der Rinderhaut gerbt und verarbeitet
wie Rind 
Abgabe für ein Weiderecht
Meßgefäß für Rinde von Bäumen und Sträuchern, die zum Färben genutzt wird