Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Salzbeamte

Salzbeamte

, m.

landesherrlicher Beamter in einem Salzwerk mit Aufsichtsfunktion
  • eines erbarn raths verordneten salzbeamten 
    1615 Lori,BairBergr. 398
  • die saltz-beamte [sollen], so bald wann ein soͤdermeister seine soole zugemessen worden, solches einschreiben
    1643 HessSamml. II 573
  • sollen unsere saltzbeamten fleißige ufsicht haben, daß gut saltz und kaufmanns-guth gemacht ... werde
    1643 HessSamml. II 574
  • darum ... kein soͤder weder in seinem hause noch kothen ein eigen saltzmaas bey ebenmaͤßiger poen haben soll, darauf die saltzbeamten durch unverseheliche haußsuchung achtung zu geben, und dadurch aller betrieglichen saltzverparthierung vorzukommen wissen werden
    1643 HessSamml. II 574
  • anmerkung, daß der stattmagistrat alda mit denselben [salzbeamten] nichts zu befehlen habe
    1690 OÖsterr./ÖW. XII 473
  • [Verordnung, daß in faͤllen,] wann sie ... nicht in das malefitz einschlagten, so etwas verbrochen, ... die bestraffung dem salzmayr zu T. uͤber die traunsteinische und dem salzbeamten zu W. uͤber die wasserburgische salzfuhrknecht zustehen solle
    1694 Lori,BairBergr. 579
unter Ausschluss der Schreibform(en):