Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Schachmörder

Schachmörder

, m.

Raubmörder
  • swer im sölch leben kiuset daz er got unt werlt verliuset, dem ist elliu êre verteilet immer mêre. daz sint ruomære, diebe unt roubære, kirchen brennære unt schâchmordære meinswerer unt lügnære, unt ouch valsche rihtære
    1. Viertel 13. Jh. ZDA. 1 (1841) 448
unter Ausschluss der Schreibform(en):