Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): scheiben

scheiben

, v.

kegeln; subst.: das Kegelspielen
  • spielen ... verpietent mein herren ... auzgenomen schiezzen auf der tafel, pozzen oder scheiben mit den chugeln, ye ain cher zu 16 aus, nuͤr umb 1 d und nicht tewrer
    1378 RegensbUB. II 466
  • man schol auch alle dise gesetzte übere spil versten umbe aller hande spil ... mit scheiben, mit wuͤrfeln oder swie man spilt, ane mit rennenne
    14. Jh. NürnbPolO. 63
  • das alle spill sollen verpoten sein, scheiben und kartn, kleiben und alle spill die do phening tragen
    15./16. Jh. NÖsterr./ÖW. IX 42
  • truckenplëtz [dh. ohne Alkoholausschank] sein verbotten darauf zu scheiben oder andererlai spil; zu wandl zwelf pfening
    16. Jh. NÖsterr./ÖW. VII 724
unter Ausschluss der Schreibform(en):