Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Schichtgeld

Schichtgeld

, n.

auch Schichten- 
Gebühr, Entlohnung für eine amtliche Tätigkeit
  • sol ... der kläger ... sonst weyter ... für schichtgelt zu geben nicht schuldig sein
    1521 Kogler,Rattenberg 60 Anm. 330
  • solle ... den geschwornen vnd perkmaistern von den gruebenrechten auch von besicht vnd beschaw, so im rechten beschehen, von den gewerkhen kain schicht oder siczgelt geben ... werden
    1556 SchwazErf. Art. 26 § 7
  • belangent die schichtengelter von den inventuren, vermögensabhandlungen, giet- und gerichtlichen kuntschaftseinziechung, raitungsaufnembung
    1658 Tirol/ÖW. XVII 61
  • zumahlen die lantgerichtsoberigkeit außer iren schichtengeltern ainiches einkomen nit hat
    1662 Tirol/ÖW. XVII 36
  • in gehorten rechtlichen proceßsachen dem ambtman für schichtengelt und zörung den ganzen tag achtundvierzig ... kreizer
    1662 Tirol/ÖW. XVII 38
  • wir wollen auch ... daß er bergrichter ... zu allen quatember-zeiten auf unsere kosten, da die rechts haͤndel nicht so viel, als die schichten-gelder ertragen, ein gemeines berg recht halten ... solle
    1731 VorderöstBO. Art. 54
  • dem deputirten herrn gegen-schreiber schicht(en) gelt von drey tägen in ansechung des weit(en) und üblen wegs ... 9 fl.
    1738 ZDMundarten 1920 S. 131
unter Ausschluss der Schreibform(en):