Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Schiedherr

Schiedherr

, m.


I Mann, der Vermögensteilungen durchführt
  • waz ouch die ... schiedherren hab oder hausrat scheident, doruf sol dhein verbot niht gen noch schaden
    1362 RegensbUB. II 220
II Mann, der schlichtend in Kampfhandlungen eingreift
  • wart in disem handel gedettiget und dorzwüschen gehandlet durch erlich schidherren, so dorzwüschen ritten disen krieg zu richten und zu vertragen
    1531 BaselChr. I 135