Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Schiedsmann

Schiedsmann

, m., Schiedsleute, pl.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
pl. auch -männer 

I 1 Mitglied eines von den streitenden Parteien gemeinschaftlich oder paritätisch besetzten Schlichtergremiums
  • daz [die Parteien] ... W.v.B. vnde A.v.R. rittere alz schidlúte hant ze beiden siten also gesetzet
    1277 Bern (Kt.)/CorpAltdtOrUrk. I 313
  • die ... schidman ... swͦren ... daz si dvrch lib noch dvrh leide niht schieden
    1281 Regensburg/CorpAltdtOrUrk. I 418
  • dar über sind gesezzet schidelute, die ez suln rihten und schaiden
    1284 Mohr,Cod. II 29
  • daz wir den chriech ... an vns genvmmen haben mit beider teil willen, vnd nach ir bet in schiedmannes weis, also swaz wir ... an disem chriege, vnd an dirre sache verschieden, daz si daz bedenthalben an alle widerrede stæte solden haben
    1288 Passau/CorpAltdtOrUrk. II 367
  • jst aber daz der sculdige minne vnd rethtes vndertenich sin wil, vnd daz iz div schyedelyuthe irrent, div wile sal er dyheynen scaden nemen
    1289 Reicheneck/CorpAltdtOrUrk. II 382
  • die selben schidleut die sullen des niht savmen, ob ein chrieg zwischn in werd vber etleich sache, die si niht verrichten mogen, si varen mit ein ander zv dem chvnge von Rome
    1290 Wien/CorpAltdtOrUrk. V 314
  • daz ietweder teil uf den tag ... ze A. zwene schidman bringin ..., daz sie sich an nemen ze minnen und ze rechte uf ir eit
    1291 BaselUB. III 23
  • da sulen wir baidenthalben ein ander unverzogen reht tun oder minne, als di schidelout oder der uberman ... uber ein choment
    1292 FRBern. III 538
  • nach vnserer paider schidlöt rat
    1293 MBoica XVIII 13
  • sol jetwêder teil dar bringen zwene schidemann unde sulen die einen gemeinen man nêmen mit beider teile willen
    1297 ZürichUB. VII 9
  • di vier schidman habent sich verainet mit unseres vitztums rat ... vnd mit der nevner rat von dem H.
    1301 MittSalzbLk. 35 (1895) 30
  • geschech auch daz derselbe G.v.B. sturbe, so sullen die ... vier schidman eynen andern obern man welen
    1302 MGConst. IV 115
  • ez mùgen auch die schidlaẃt als gůt ziug gesein als ander laẃt
    1346 BairLR.(Schlosser/Schwab) Art. 27
  • [bei Streit zwischen Schiedsleuten:] welher schidlüten vrteilde si [kunginn als obman] rechter dunket, daz dero vrteilde vnd spruch also stet beliben sol eweclich
    1351 EidgAbsch. I 265
  • daz die schergen und vorsprechen chainer schidung gewaltig sein, und swaz si verschaident, da ir ainer schidman oder uͤberman ist, daz hat nicht chraft noch recht
    um 1365 MünchenStR.(Dirr) 395
  • wa die schidluͥte die sache nit ubertragen und berichten moͤchtin ane einen obman, denne sullent die selben schidlu̍te einen gemeinen obman zů inen kiesen
    1385 InterlakenR. 80
  • súllen wir [grafe ze Wirtemberg] ainen erbern schidman und die ... von E. ouch ainen erbern schidman darzů geben, ... und wie dieselben ... darumb sprechend ..., daby sol es bliben
    1399 EßlingenUB. II 384
  • söllent denne der obman vnd die schidlüt ... ir vrteilen ... fürderlich vß sprechen vnd in schrift versigelt geben
    1406 EidgAbsch. I 119
  • was daruber [brieve, wort, kuntschaft oder anders] die gemeine vnd schiedlüte oder der merer teyle vnder in zum rechten sprechen werdent, daby sol es beliben
    1413 Foffa 75
  • dat wij, als ... schietsluede, moetswoeners ende vriende van beiden zijden ... een vrientlick geschiet ende maechswone ... gemaeckt hebben
    1460 Nijhoff,Ged. IV 314
  • zervielent aber die schidlút mit iren urtelen, also dz sy sich glich teiltin, so sol denn der gemein der einen urtel, die inen die gerechter bedunkt, volgen und gehellen
    1465 ArgauLsch. I 381
  • die vnderhandlung erbetner schidleüt, die allain in der guͤte beschicht, ist der ordenlichen gerichtlichen oberkait in nichte abbrüchlich
    1546 Perneder,Proz. 88v
  • schidmenner vnd obman moͤgen wider jren willen zum selben ampt nit getrungen werden
    NürnbRef. 1564 Register
  • haben ... die acht schidleuth und räth under inen vier ernent, die sy die baid partheyen, wo von nötten, weitter verhören söllen
    vor 1571 Mone,QS. II 58
  • sprüch, so usserthalb grichts durch schidlütt ... vermitlet wurden
    1616 WaadtStat. 496
  • da die tochter ... ihre abfindung fordert, und eine elterliche ... bestimmung ... nicht vorhanden ist, sollen die gerichte die klagen der toͤchter an drey aus der ritterschaft zu erwehlende schiedsleute ... verweisen
    1778 Pütter,BeitrStaatsR. II 339
I 2 von den streitenden Parteien gemeinschaftlich bestellter einzelner Schlichter, Arbitrator
  • derselb chrieg hat als lang gewert, unz das wir nommen ... hern J.v.C. zu einem schiedman: was er dar uber sprech, das scholt wir baidenthalb also stet haben
    1333 SPöltenUB. I 311
  • die, so ein sach in der guͤte ... an ein schidsman, genannt arbitrator, gestellt hetten, so derselbig ein vnbillichen vngerechten beschayd ... geben het, mag der beschwert thayl begern, solchen beschaid zu erkantnuß der oberkeit [zu stellen]
    1576 Lettscher 19v
  • jener, der ... aus beyder theilen bewilligung die strittige rechts-haͤndel entscheidet, wird arbiter oder schied-richter genennet, da entgegen ein schiedmann oder arbitrator einzig sich darinnen beschaͤftiget, daß er die contract zur vollkommenheit ... bringe, und ... mißhelligkeiten in der guͤte vergleiche
    1752 Greneck 433
  • compromittiren: ... nebst seinem gegner schriftlich einwilligen, daß ein schiedsmann oder schiedsrichter die streitsache zwischen den beyden parteyen entscheide
    1776 Krünitz,Enzykl. VIII 298
  • haben sich die streitenden theile entweder ... dahin vereinbaret, dem ausspruch der mittelsperson sich zu unterwerfen, ... ist der mediateur ein schiedsrichter (arbiter), oder sie haben sich ... ausbedungen, daß es von ihrer willkuͤhr abhangen soll, ob sie es bey dem gutachten der mittelsperson bewenden lassen wollen, ... heißt der mediateur ein schiedsmann (arbitrator)
    1802 RepRecht X 183
  • koͤnnen sie [sachgenossen] nicht einig werden, so entscheidet das los, oder ein schiedsmann 
    1811 ÖstABGB. § 841
I 3 von der Obrigkeit bestellter Streitschlichter
  • daß es darbey verbleiben solle, was durch die compromittierte schidsmaͤnner erkannt vnd gesprochen
    WürtLR. 1610 I 7
  • khönten sie [brüeder] sich ... nit vergleichen, solle die obrigkheit ... täugliche commissarien und schiedsleuth darzue verordnen
    1654 NÖLO. IV 17 § 9
  • wenn ... ein edelmann einen andern mit einem stocke geschlagen haben wird, so soll er ... in gegenwart zweyer schieds-leute kniend ... abbitte thun
    1662 Lünig,CJMilit. 1367
I 4 Obmann eines Streitschlichtergremiums
  • dieselben vir [Streitschlichter] habent ... all sach gênczleich vor hern G.d.S. als vor ainem schidman und mittman ... zu erkennen geben
    1435 GöttweigUB. II 280
II wie Schieder (II) 
  • ist ... durch hernach ermelte vier schiedmänner ... vertragen worden, ... daß die von G. ... ihren weidgang nutzen und brauchen mögen
    1577 BadW. 116
III
im Bergrecht: Mann, der bei einem Durchschlag zwischen zwei Bergwerksstollen oder in sonstigen Streitfällen die Grenze zwischen benachbarten Bergwerken festsetzt
  • wo ain paw wirt durchslagenn, da chlufft an dem durchslag ist, da sullen die gruebmaister zu paiden paw schiedlewt gebenn, die den perg schaidenn
    1339 ZeiringBO./SteirGBl. 2 (1881) 175
  • sullen die schidleut gemain leẅt sein und ainem wechsler mit iren trewen in aides stat versprechen, treulich und ungevërlich den perg ze schaiden
    14. Jh. Salzburg/ÖW. I 197
IV Person, der eine Sache, die zwischen zwei oder mehr Parteien streitig ist, bis zur Einigung in Verwahrung nimmt; Sequester
  • schiedman. sequester
    Voc. 1482 s.v.
  • sequestrirn: ... ein ding vnter ein schidman legen
    1571 Roth 351
  • beigelagt gut inn schidmans gewalt, im latein sequestrum genant
    1583 SiebbLR. III 5 § 7
  • der nahme eines schiedsmanns oder schieds-richters, welcher ihm [sequester] auch ... beygeleget wird, scheint sich ... nicht vor ihn zu schicken, weil er ... in der sache keine untersuchung oder ausspruch zu thun hat
    1743 Zedler 37 Sp. 306
unter Ausschluss der Schreibform(en):
unter Ausschluss der Schreibform(en):