Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Schiffsoffizier

Schiffsoffizier

, m.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:

I hochrangiger Bediensteter mit Leitungsfunktion auf einem Schiff
  • mag auch kein schiffer oder anderer schiffs-officirer seinen leuten, die im schiffe sind, mit unziemlichen worte oder thaten begegnen
    1699 DänGes. IV 90
  • verordnung ... nach welcher beym laden und loͤschen schiffer, schiffs-officire und schiffs-volck ... sich zu richten haben
    1769 HambGSamml. VII 84
  • wird ein kind waͤhrend einer seereise geboren, so muß ... im beyseyn des vaters ... und zweyer zeugen, die man aus den schiffs-officiers ... zu nehmen hat, die geburtsurkunde aufgenommen werden
    1810 CNapBerg 28
II
Bediensteter des Schiffmeisteramts (II) 
  • die andern schiff- und bruckenofficiere bedürfen auch einer starken änderung und sonderlich halten sie, bevorab die zu C. und G., die marcatander und andere proviantschiff, ehe sie den durchlass eröffnen, mit fleiss zu nachteil des lagers oft lang auf
    1598 ZSchwabNeuburg 28 (1901) 239