Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Schiffuntergehen

Schiffuntergehen

, n.

Versinken eines Schiffs
  • wil ich clagen von schiffunndergeen, so sol ich beweysen, das ich sollichs [des diebstals ... so dz schiff undergeen wil] gelitten hab under dem iare
    1436 (ed. 1516) Klagsp.(Brant) 40v
  • diß clag [de actione depositi] wechßt vom leugken, dz in latein inficiatio heißt, in vier weg, wo die habe würt zů behalten geben vmb brinnens, niderfallens, schiffvndergeens oder vflauffs willen
    1436 (ed. 1516) Klagsp.(Brant) 87r