Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Schirmhafer

Schirmhafer

, m.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:
Hafer als Abgabe an den Schirmherrn (I) 
bdv.: Schirmfrucht
  • schirmhabern vnd jerliche gült, die sie so lannge here on eintrag gereicht hatten
    1457 JbMittelfrk. 45 (1896) 76
  • es sol auch ain phleger ... von gerechtigkait wegen der phleg die strass beschirmen ... darumb geben die paurn ... dem phleger 14 mezen schermhaberns 
    1498 OÖsterr./ÖW. XIII 80
  • schutz- und schirmgellt, auch schirmhaber 
    1578 Boxberg 802
  • diejenigen, welche vorst- und schermbhabern raichen, sein schuldig, denselben jährlich zwischen weichnacht und liechtmeß [zu liefern]
    1646 OÖsterr./ÖW. XIII 88
  • daß closter B. giebt zehen malter schirmbhabern 
    1667 Neidenau/OStR. I 1022
  • die inwhonner geben dem landtfürsten jahrlich ... sester haber, undt seindt derowegen jedeß landtfursten besonderlich schirmen undt protection ... undt nennet sich die rauch oder schirm haber 
    1733 LuxembW.(Majerus) I 447
  • gibt der dom-probst dem marggrafen jæhrlich 12. malter schirmhabern und 30. pfund untzpfenning zu schirmgeldt, die unterthanen dafür zu beschauren h.e. zu schützen und beschirmen
    1745 Westphalen,Mon. IV 77
unter Ausschluss der Schreibform(en):