Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Schrottisch

Schrottisch

, m.

Zuschneidetisch eines Schneiders; ist nicht Hausbestandteil, sondern Fahrhabe 
  • alle ingeworchte benke, stocke und blasbelgere ... das envolget dem huse nicht, ez werde denne mit usgerichten worten uzgenomen; brechen sy aber dy wende icht oder vorwunden dy erde, das suln sy wider vertic machen ... alzo selber stet der ... sarworchten und der snider brucken und schrotische, dy sin gevestend ader nicht, das sy dy ane schaden uznemen. geschit aber schade da von, den suln sy vertigen
    1357/87 MeißenRB.(Oppitz) II 1 Dist. 7 u. 8
  • alle ingeworchte bengke und stogke, blosbelge der smede, gevestent mit isen adir mit holzce, volgen dem huse nicht, ez si dann uzgnomen. czubrechin si di wende icht adir wundin di erdin, daz mussin sie wedir fertigen. also stet der kangisser, glockengisser, sarwurchter, snyder brucken und schrottische, waz man der uff bricht, daz mucz man wedir ebene
    Ende 14. Jh. EisenachRB.(Rondi) III 4 § 6
unter Ausschluss der Schreibform(en):