Suche: 

Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Schubbrief

Schubbrief

, m.

automatisch generierte Links zu anderen historischen Wörterbüchern:

I Schriftstück über die Verschiebung eines Gerichtsverfahrens auf einen späteren Termin; gerichtliches Ladungsschreiben auf einen (verlegten) Termin
  • ain schubbrief vnd weisung auf güter vmb schêden: ... das haben sew [Streitparteien] also mit irer baider wilkur mit meinem vnd gerichts willen gesteen lassen ... vncz auf den nêchsten rechttag
    um 1430 GrazGBrF. 12
  • zu vrkund hab ich [Richter] yeglichem tail des [Verschiebung des Gerichtstermins] ainen schubbrieffe ... geben
    1468 FRAustr. II 331
  • kriegslewffhalbn ... d[er] römisch kaiser befholhen hat, die recht ... auf den montag nach sand mertten tag nagst künftig zuschieben ... so wirdet man sy [Prozessparteien] nach innhalt der ladungs vnd schubbrif geneinander verhorn
    1482 Schlager,Wien II 155
  • diese 6 wochen [schub] nemen iren anfanng allmal vom datum so im schubbrief begriffen steet
    1544 Carinthia I 103 (1913) 181
II Urkunde über die Stundung einer Zahlung
  • ain schubbrief von frauen U.v.S. ... umb 400 ducaten in golt, die sy kaiser F. zu thuen gewest
    1543 VeröfflSteierm. 28 S. 46