Deutsches Rechtswörterbuch (DRW): Schüsseldrechsler

Schüsseldrechsler

, m.

wie Schüsseldreher 
  • wegen der schisslträxler, so sich bisher understanden, das schenist zürmen und ander holzwerk zum schisslenmachen an den negsten orten ... niderzuschlagen, dardurch ... schäden und ausedung beschechen, ... [dies ist] hiemit verboten
    1658 Tirol/ÖW. V 274
  • zumahlen das schiffgeschier immer härter zu bekomen ist, so hat sich ... das waldamt bei schwärer verantwortung vorzusehen, daß weder den moltern- und löfflmachern, noch schüssl- und tellerdräxlern ... einige stam, so schiffgschier abgeben, verwilliget werden
    1755 OÖsterr./ÖW. XIII 354
unter Ausschluss der Schreibform(en):